Motorschaden reparieren Opel

Als Autofahrer fürchtet man wohl nichts mehr als einen Motorschaden, denn dieser ist häufig mit horrenden Reparaturkosten verbunden. Wenn dein Opel-Motor beschädigt wurde, sollte er normalerweise sofort reparieren werden, um Folgeschäden zu vermeiden. So hältst du die Kosten auch möglichst gering.

Zum Festpreis Zu meinem Preis
SEO Badges

Als Autofahrer fürchtet man wohl nichts mehr als einen Motorschaden, denn dieser ist häufig mit horrenden Reparaturkosten verbunden. Wenn dein Opel-Motor beschädigt wurde, sollte er normalerweise sofort reparieren werden, um Folgeschäden zu vermeiden. So hältst du die Kosten auch möglichst gering.

Sobald du uns deine Fahrzeugdaten mitsamt deiner Postleitzahl via unserer Online-Maske mitgeteilt hast, setzen sich unsere Experten zeitnah an deine Anfrage: Nachdem wir dir ein Festpreisangebot für die Reparatur zugesendet haben, bei der du mindestens 35 % der Kosten sparst, und dir das Angebot zusagt, kannst du mit unseren Experten einen Termin ausmachen. Überzeuge dich von der Expertise unserer Kfz-Meister und spare dir die nervenaufreibende Suche nach einer Werkstatt.

Deutschlandweit mehr als 400 Werkstätte
  • Reparatur für jedes Opel-Modell
  • Mindestens 35 % Ersparnis
  • Abholung des Fahrzeugs
  • Über 750 Meisterwerkstätten

Die beste Motorreparatur für deinen Opel

Ein Motorschaden ist der Albtraum der meisten Fahrzeugbesitzer. Meist kannst du dein Auto aber noch retten, indem du deinen Motor reparieren, instandsetzen oder austauschen lässt. Wir von caroobi erklären dir hier alles rund um die Motorreparatur deines Opels. Finde hier heraus, auf welche Anzeichen du achten solltest, welche Kosten auf dich zukommen und wieso wir der ideale Ansprechpartner bei der Werkstattsuche sind.

 

Motorschaden reparieren Opel

Motorschaden: Symptome, die auf einen Defekt hindeuten

Bei auftretenden Anzeichen auf einen Motorschaden ist es wichtig, schnell zu reagieren, um größere Schäden zu vermeiden. Ein Motordefekt fängt im Regelfall nicht mit einem Totalausfall an, sondern macht sich bereits wesentlich früher bemerkbar. Demnach ist es wichtig, dass du während der Fahrt mit deinem Opel auch auf kleine Auffälligkeiten achtest:
 

  • Aussetzer bei der Zündung und Startprobleme

  • Geräuschentwicklung im Motorraum (Klackern, Rasseln oder Klopfen)

  • Anhaltender Kraftstoffgeruch

  • Nachlassende Leistung des Motors

  • Aufblinkende Warn- oder Kontrollleuchte

  • Starke, blau oder weiß gefärbte Abgasentwicklung

  • Verschmutztes Motoröl (beispielsweise durch Metallspäne)

  • Temperatur über dem Normwert

  • Weißer Schaum auf der Öldeckel-Innenseite
     

Bei auftretenden Symptomen hilft die Beratung durch einen Kfz-Experten. Eine erste Fehleranalyse ist nun fundamental, um einen großen Schaden zu vermeiden. Lasse deinen Opel an diesem Punkt am besten stehen, um dich und andere Autofahrer nicht zu gefährden.

Ursachen für einen Motorschaden

Genau wie die Vielzahl an Symptomen gibt es auch unterschiedliche Ursachen für einen Motorschaden. Während es sich oft um technische Fehler handelt, kann auch die Fahrweise die Funktionalität des Motors beeinflussen:
 

  • Verschlissene/defekte/beschädigte Einzelteile

  • Falsches Öl oder falsche Betankung

  • Gerissener Zahnriemen

  • Überhitzter Motor (z.B. aufgrund von Kühlwassermangel)

  • Technische Fehler oder EInbaufehler

  • Falsche Fahrweise (z.B. mit regelmäßig zu hoher Drehzahl)

 

Der Öl- und Kühlwasserstand und die Qualität der Flüssigkeiten sollte regelmäßig kontrolliert werden, um den Motor zu schützen und Schmierung und Kühlung zu gewährleisten. Die regelmäßige Inspektion ist somit enorm relevant für die Lebensdauer deines Motors.

Motorschaden mit caroobi reparieren und hochwertige Reparatur zum Bestpreis sichern!

caroobi ist dein idealer Partner bei der Werkstattsuche. Unser Partnernetzwerk besteht aus deutschlandweit über 750 Meisterwerkstätten mit höchsten Qualitätsstandards und erfahrenem Personal. Wir suchen die beste Werkstatt für dein Problem heraus – direkt in deiner Nähe. Wir machen dir einen unschlagbaren Festpreis und holen deinen Opel auf Wunsch sogar ab und bringen ihn direkt zum Kfz-Meister. Der caroobi-Service bietet dir zusätzlich beste Vorzüge:

 

  • Persönliches und kostenfreies Beratungsgespräch mit einem unserer Motor-Spezialisten

  • Einfache Online-Buchung ohne großen Aufwand

  • Keine langen Wartezeiten

  • Mindestens 35 % Ersparnis zu Vergleichsangeboten

  • TÜV-zertifizierter Service bei Reparatur und Autoteilen

  • Regelmäßige Qualitätssicherungen und Meister der Kfz-Innung

  • Finanzierung der Reparatur ohne Zuzahlung
     

Deine unverbindliche Erstberatung mit unserer Motorabteilung ist nur ein paar Klicks entfernt. Trage einfach deine Fahrzeugdaten in die Suchmaske oben ein und beantworte uns einige wenige Fragen. Wir melden uns so schnell wie möglich bei dir um dir und deinem Opel zu helfen!

Opel Corsa

Beim Opel Corsa handelt es sich um einen sparsamen Kleinwagen mit wenig verbrauchenden Motoren von bis zu 1,7 Litern. Das kleine und kompakte Auto ist besonders bei entspannteren Fahrern sehr beliebt und am besten für kürzere Strecken geeignet, da die Motorleistung natürlich nicht allzu hoch ist. Die neueren Modelle sind der Corsa D und der Corsa E.

 

Corsa D

 

Beim Corsa D gibt es einige kleine Mängel, die bei vielen Fahrzeugen auftreten. Problematisch sind hier häufiger undichte Injektoren bei Dieselmotoren. Erkennen kannst du einen Defekt in diesem Bereich meist am auffälligen Geruch nach Kraftstoff während der Fahrt. Die 1.3- und 1.7-CDTi-Motoren haben stellenweise Schwierigkeiten mit dem Turbolader, welcher Defekte aufweist oder ausfällt. Ansonsten wurden bei Corsa D keine regelmäßig auftretenden Schäden festgestellt.

 

Corsa E

 

Beim Opel Corsa E merkt man, dass der Konzern bei seinen Kleinwagen immer mehr auf sparsame Motoren setzt. Die E-Reihe braucht demnach verhältnismäßig lang, um auf Geschwindigkeit zu kommen. Kleine Motoren wie die im Corsa E verbauten bringen aber einige Vorteile mit sich: Der neue Corsa hat quasi keine Mängel im Motorbereich und ist somit vor allem auch langfristig eine sinnvolle Investition für Fahrer, die keinen allzu großen Wert auf hohe Geschwindigkeiten legen.

Opel Astra

Der erste offizielle Astra wurde als “F” bezeichnet, zuvor hieß die Reihe “Opel Kadett”. Am zweiten Astra G gab es Defekte an der Wasserpumpe, welche bei Nichtbeachten zu einem Motorschaden führen können. Auch sind die Zylinderköpfe häufig gerissen oder waren schnell defekt. Diese Probleme gab es aber eher bei größeren Motoren als bei Kleineren. Beim Nachfolger Astra H wurden diese Probleme erfolgreich behoben, was natürlich sehr für die Arbeit des Konzerns spricht. Grundsätzlich gibt es mit den neuen Modelle H und J verhältnismäßig wenige Schwierigkeiten. Defekte, Verschleiß oder Beschädigungen resultieren hier meist eher aus einem Mangel an Wartung: Oft gehen ohne regelmäßige Inspektion Einzelteile kaputt. Bei Opel ist der Zahnriemen ein spezielles Problem, da dieser hier jedes fünfte Jahr gewechselt werden sollte, während die Zeitspanne bei anderen Marken und Modellen größer ist.

Opel Insignia

Der Insignia ist der Ablöser der Opel-Reihen Vectra C und Signum. Es handelt sich hier um einen Wagen aus der Mittelklasse.
 

Ähnlich wie beim Astra ist auch beim Insignia ein frühzeitiger und regelmäßiger Zahnriemenwechsel fundamental für die Erhaltung des Motors. In einigen Fällen sind sie außerdem recht instabil, neigen zu Rissen oder Beschädigungen. Auch wenn dieses Problem eher bei Dieselmotoren besteht, ist es als Besitzer eines Insignias wichtig, den Zahnriemen regelmäßig checken zu lassen, um einen Motorschaden zu verhindern. Dieselaggregate waren außerdem häufig von defekten Kolbenringen geplagt.

Auch bei den Benzinern gibt es ein paar typische Defekte. Einige Besitzer haben mit verschlissenen oder brüchigen Zylinderköpfen und fehlerhaften bis defekten Zündspulen zu kämpfen. Letzteres betrifft vor allem Modelle aus den Baujahren 2009 bis 2011.
 

Das wohl größte Problem der Baujahre kam im Jahre 2013 auf, als der Konzern mehr als 50.000 Fahrzeuge zurückrufen musste. EIn Softwarefehler am Motorsteuergerät sorgte in einigen Fällen zu Motorschäden.

Opel Meriva

Der Van Meriva wird seit 2003 gebaut und befindet sich erst in der zweiten Generation. Leider ist auch der Meriva in einigen Fällen von Zahnriemenproblemen betroffen, wenn dieser nicht frühzeitig ausgetauscht oder zumindest kontrolliert wird. Auch der Ölstand sollte regelmäßig gecheckt werden. Die eigentlich kleinen und sparsamen 1.6er-Motoren, die Opel für den Van ausgewählt hat, verbrauchen oft deutlich zu viel Öl. Diese Probleme betreffen aber nur die erste Meriva Generation “A”. Der Meriva B fährt bisher mangelfrei über die Straßen, doch auch bei ihm ist in puncto Verschleißteilen und Zahnriemenwechsel Vorsicht geboten. Wir empfehlen, sich genau an die Inspektionsintervalle zu halten, um einem Motorschaden aus dem Weg zu gehen.

Opel Adam

Der kleine Opel Adam ist seit 2012 auf dem Markt und besonders bei weiblichen Fahrzeugkäufern sehr beliebt. Er fährt mit sparsamen Motoren, bietet genügend Stauraum für Kurzstrecken und passt in fast jede Parklücke. Bei Tests und der Hauptuntersuchung fällt er positiv mit einer überdurchschnittlich niedrigen Fehlerquote auf. Am Motor selbst gab es bisher keine Schwierigkeiten, die eher klein ausgefallenen bisherigen Rückrufaktionen bezogen sich auf etwas zu lockere Klemmschrauben und Problemen bei der Lenkzwischenwelle. Der Adam wurde 2018 als “Bester Kleinwagen” ausgezeichnet und erweist sich bisher als treuer Begleiter für seine Besitzer.

Vorbeugemaßnahmen: Wie du deinem Motor ein längeres Leben schenkst

Der Motor ist das Herzstück deines Autos und sollte auch als solches behandelt werden. Natürlich kannst du als Fahrer nicht jeden Mangel, Verschleiß oder Schaden beeinflussen. Trotzdem hast auch du die Möglichkeit, der Funktionalität deines Motors beizutragen:
 

  • Halte dich an die Inspektionsintervalle nach Herstellervorgaben und gönne deinem Opel eine regelmäßige Durchsicht, um Verschleiß, Beschädigungen und Defekten vorzubeugen.

  • Höre auf dein Auto und beachte Warnsignale wie ungewohnte Geräusche, auffällige Gerüche oder eine sich bemerkbar machende Kontrollleuchte.

  • Schaue selbst regelmäßig nach dem Öl- und Kühlwasserstand des Fahrzeugs.

  • Versuche, nicht allzu viele Kurzstrecken zu fahren und lasse deinen Motor regelmäßig vernünftig warmlaufen.

  • Vermeide es, regelmäßig mit erhöhter Drehzahl zu fahren, um den Motor nicht zu überlasten.

Motorreparatur bei Opel-Modellen: Welche Kosten kommen auf dich zu?

Reparaturen am Motor sind leider meist die kostenintensivsten. Schließlich ist der Motor ein riesiger Bestandteil deines Autos und umfasst viele EInzelkomponenten, welche nur in perfekter Zusammenarbeit funktionieren. Bei den Kosten für die Reparatur kommt es auf verschiedene Aspekte an: Um welches Modell handelt es sich? Wie wurde der Motor verbaut? Wie viele Einzelteile müssen ausgetauscht werden und wie groß ist das Ausmaß des Schadens? Wie lange dauert die Reparatur? Unsere Kfz-Meister erläutern dir natürlich detailliert, wie die Kosten für deine persönliche Reparatur zustandekommen. Für einen ersten Überblick haben wir dir eine Tabelle zusammengestellt, aus der du entnehmen kannst, wie viel eine Reparatur bei einem Motorschaden für die gängigsten Opel-Modelle durchschnittlich kostet.

Kostentabelle: Motorschaden-Reparatur Opel

Opel-Modelle (Auswahl)
Motoren (Beispiele)
Geschätzte Kosten Motorreparatur
Zafira A

1.6 Family 1

1.8 Family 1

2.0 Family II

2.2 Ecotec

2.0 Diesel

2.2 Diesel

ca. 1400 bis 4550 €

ca. 1600 bis 4720 €

ca. 1850 bis 4750 €

ca. 1850 bis 4820 €

ca. 2100 bis 4800 €

ca. 2100 bis 5150 €

Zafira B

1.6 Family 1

1.8 Family 1

2.0 Ecotec Turbo

2.2 Ecotec

1.9 CDTi

ca. 1600 bis 4570 €

ca. 1700 bis 4720 €

ca. 2100 bis 5350 €

ca. 1900 bis 5100 €

ca. 2100 bis 5050 €

Astra F

1.4 Family 1

1.6 Family 1

1.8 Family II

2.0 Family II

2.0 Family Turbo

1.7 Family II Diesel

1.7 Isuzu TD

ca. 1300 bis 3750 €

ca. 1400 bis 3820 €

ca. 1500 bis 4300 €

ca. 1800 bis 4320 €

ca. 2100 bis 4700 €

ca. 1900 bis 4720 €

ca. 1900 bis 4720 €

Astra G

1.2

1.4

1.6

1.6 DOHC

1.8

2.0

2.0 Turbo

2.2

1.7 TD 8V

1.7 DTi 16V

2.0 Di 16V

2.0 DTi 16V

2.2 DTi 16V

ca. 1400 bis 3800 €

ca. 1400 bis 3800 €

ca. 1600 bis 3800 €

ca. 1750 bis 4150 €

ca. 1650 bis 4300 €

ca. 1900 bis 4700 €

ca. 2100 bis 5120 €

ca. 2100 bis 5120 €

ca. 1800 bis 4720 €

ca. 1900 bis 4720 €

ca. 2100 bis 5070 €

ca. 2100 bis 5070 €

ca. 2100 bis 5070 €

Astra H

1.4

1.6

1.6 Turbo

1.8

2.0 Turbo

1.3 CDTI

1.7 CDTI

1.9 CDTI

ca. 1500 bis 4550 €

ca. 1600 bis 4550 €

ca. 1900 bis 4800 €

ca. 1650 bis 4800 €

ca. 2100 bis 5120 €

ca. 1750 bis 4600 €

ca. 1850 bis 4750 €

ca. 1950 bis 4750 €

Astra J

1.4 Family 0

1.4 Family 0 Turbo

1.6 Family 1

1.6 Family 1 Turbo

2.0 Family II Turbo

1.25 Family B Diesel

1.6 MDE Diesel

1.7 Circle L Diesel

2.0 Family B Diesel

ca. 1800 bis 4550 €

ca. 2100 bis 4550 €

ca. 1800 bis 4800 €

ca. 2100 bis 4800 €

ca. 2200 bis 5120 €

ca. 1800 bis 4600 €

ca. 1800 bis 4750 €

ca. 1800 bis 4750 €

ca. 2200 bis 5120 €

Vectra C

1.6

1.8

2.0 T

2.2

2.8 T V6

3.2 V6

1.9 CDTI

2.0 DTI

2.2 DTI

3.0 V6 CDTI

ca. 1600 bis 4550 €

ca. 1600 bis 4550 €

ca. 2200 bis 5120 €

ca. 2100 bis 5120 €

ca. 3300 bis 6320 €

ca. 2900 bis 6550 €

ca. 1900 bis 5120 €

ca. 2100 bis 5120 €

ca. 2200 bis 5120 €

ca. 3300 bis 6750 €

Corsa C

1.0

1.2

1.4

1.8

1.3 CDTI

1.7 DTI

1.7 CDTI

ca. 1300 bis 3850 €

ca. 1500 bis 3850 €

ca. 1500 bis 4120 €

ca. 1600 bis 4350 €

ca. 1750 bis 4600 €

ca. 1850 bis 4600 €

ca. 1850 bis 4750 €

Insignia

1.4 LUJ

1.6 LDE

1.8 2H0

2.0 LDK

2.8 LP9

1.6 CDTI Ecotec

2.0 Multijet II

ca. 1850 bis 4720 €

ca. 1800 bis 4720 €

ca. 2100 bis 4720 €

ca. 2100 bis 5050 €

ca. 3200 bis 6100 €

ca. 1900 bis 4750 €

ca. 2200 bis 5050 €

Opel-Modelle (Auswahl)
Zafira A
Motoren (Beispiele)

1.6 Family 1

1.8 Family 1

2.0 Family II

2.2 Ecotec

2.0 Diesel

2.2 Diesel

Geschätzte Kosten Motorreparatur

ca. 1400 bis 4550 €

ca. 1600 bis 4720 €

ca. 1850 bis 4750 €

ca. 1850 bis 4820 €

ca. 2100 bis 4800 €

ca. 2100 bis 5150 €

Opel-Modelle (Auswahl)
Zafira B
Motoren (Beispiele)

1.6 Family 1

1.8 Family 1

2.0 Ecotec Turbo

2.2 Ecotec

1.9 CDTi

Geschätzte Kosten Motorreparatur

ca. 1600 bis 4570 €

ca. 1700 bis 4720 €

ca. 2100 bis 5350 €

ca. 1900 bis 5100 €

ca. 2100 bis 5050 €

Opel-Modelle (Auswahl)
Astra F
Motoren (Beispiele)

1.4 Family 1

1.6 Family 1

1.8 Family II

2.0 Family II

2.0 Family Turbo

1.7 Family II Diesel

1.7 Isuzu TD

Geschätzte Kosten Motorreparatur

ca. 1300 bis 3750 €

ca. 1400 bis 3820 €

ca. 1500 bis 4300 €

ca. 1800 bis 4320 €

ca. 2100 bis 4700 €

ca. 1900 bis 4720 €

ca. 1900 bis 4720 €

Opel-Modelle (Auswahl)
Astra G
Motoren (Beispiele)

1.2

1.4

1.6

1.6 DOHC

1.8

2.0

2.0 Turbo

2.2

1.7 TD 8V

1.7 DTi 16V

2.0 Di 16V

2.0 DTi 16V

2.2 DTi 16V

Geschätzte Kosten Motorreparatur

ca. 1400 bis 3800 €

ca. 1400 bis 3800 €

ca. 1600 bis 3800 €

ca. 1750 bis 4150 €

ca. 1650 bis 4300 €

ca. 1900 bis 4700 €

ca. 2100 bis 5120 €

ca. 2100 bis 5120 €

ca. 1800 bis 4720 €

ca. 1900 bis 4720 €

ca. 2100 bis 5070 €

ca. 2100 bis 5070 €

ca. 2100 bis 5070 €

Opel-Modelle (Auswahl)
Astra H
Motoren (Beispiele)

1.4

1.6

1.6 Turbo

1.8

2.0 Turbo

1.3 CDTI

1.7 CDTI

1.9 CDTI

Geschätzte Kosten Motorreparatur

ca. 1500 bis 4550 €

ca. 1600 bis 4550 €

ca. 1900 bis 4800 €

ca. 1650 bis 4800 €

ca. 2100 bis 5120 €

ca. 1750 bis 4600 €

ca. 1850 bis 4750 €

ca. 1950 bis 4750 €

Opel-Modelle (Auswahl)
Astra J
Motoren (Beispiele)

1.4 Family 0

1.4 Family 0 Turbo

1.6 Family 1

1.6 Family 1 Turbo

2.0 Family II Turbo

1.25 Family B Diesel

1.6 MDE Diesel

1.7 Circle L Diesel

2.0 Family B Diesel

Geschätzte Kosten Motorreparatur

ca. 1800 bis 4550 €

ca. 2100 bis 4550 €

ca. 1800 bis 4800 €

ca. 2100 bis 4800 €

ca. 2200 bis 5120 €

ca. 1800 bis 4600 €

ca. 1800 bis 4750 €

ca. 1800 bis 4750 €

ca. 2200 bis 5120 €

Opel-Modelle (Auswahl)
Vectra C
Motoren (Beispiele)

1.6

1.8

2.0 T

2.2

2.8 T V6

3.2 V6

1.9 CDTI

2.0 DTI

2.2 DTI

3.0 V6 CDTI

Geschätzte Kosten Motorreparatur

ca. 1600 bis 4550 €

ca. 1600 bis 4550 €

ca. 2200 bis 5120 €

ca. 2100 bis 5120 €

ca. 3300 bis 6320 €

ca. 2900 bis 6550 €

ca. 1900 bis 5120 €

ca. 2100 bis 5120 €

ca. 2200 bis 5120 €

ca. 3300 bis 6750 €

Opel-Modelle (Auswahl)
Corsa C
Motoren (Beispiele)

1.0

1.2

1.4

1.8

1.3 CDTI

1.7 DTI

1.7 CDTI

Geschätzte Kosten Motorreparatur

ca. 1300 bis 3850 €

ca. 1500 bis 3850 €

ca. 1500 bis 4120 €

ca. 1600 bis 4350 €

ca. 1750 bis 4600 €

ca. 1850 bis 4600 €

ca. 1850 bis 4750 €

Opel-Modelle (Auswahl)
Insignia
Motoren (Beispiele)

1.4 LUJ

1.6 LDE

1.8 2H0

2.0 LDK

2.8 LP9

1.6 CDTI Ecotec

2.0 Multijet II

Geschätzte Kosten Motorreparatur

ca. 1850 bis 4720 €

ca. 1800 bis 4720 €

ca. 2100 bis 4720 €

ca. 2100 bis 5050 €

ca. 3200 bis 6100 €

ca. 1900 bis 4750 €

ca. 2200 bis 5050 €

Marcel expert tip

Tipp von unserem Kfz-Meister Marcel

“Gute Schmierung und eine regelmäßige Überprüfung der Funktionsfähigkeit des Motors helfen bei der Prävention von Motorschäden.”

Weitere Services

VIDEO ANSEHEN
Wie Caroobi funktioniert
Wie Caroobi funktioniert

Weitere Services

caroobi Werkstattservice
145 Bewertungen

DEUTSCHLANDWEITER SERVICE 

caroobi verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Hierzu zählen: sicherheitsrelevante und Tracking-Cookies, Cookies von sozialen Netzwerken und Werbeplattformen für personalisierte caroobi Angebote. Diese werden bei Betreten der Seite gesetzt. Für einen erweiterten Abgleich der Kundendaten mit sozialen Medien und Suchmaschinen und somit weiterer Personalisierung unserer Werbeinhalte außerhalb unserer Website benötigen wir Ihre Zustimmung. Weitere Informationen zum erweiterten Abgleich, die Cookie-Einstellungen als auch die Möglichkeit des Widerrufs mit Wirkung für die Zukunft finden Sie hier.