Motoreninstandsetzung Opel

Wenn dein Opel-Motor schlapp macht, muss nicht immer automatisch ein teurer Austauschmotor. In vielen Fällen ist eine Motorinstandsetzung der richtige Weg, um deinen Astra, Vectra oder Insignia schnell zurück auf die Straße zu bringen.

Abgasanlage
Achsvermessung
Anhängerkupplung
Austausch Automatikgetriebe
Austausch Dieselpartikelfilter
Austausch DSG
Austausch Fahrwerksfeder
Austausch Getriebe
Austausch Lichtmaschine
Austausch Motor
Austausch Querlenker
Austausch Radaufhängung
Austausch Radlager
Austausch Stabilisator
Austausch Steuerkette
Austausch Stoßdämpfer
Austausch Turbolader
Austausch Zahnriemen
Bremsenservice
Caroobi Inspektion
Chiptuning
Diagnose
Einspritzdüsen Wechsel
Fahrwerk Reparatur
Fahrwerkscheck
Folierung
Frühjahrscheck
Getriebe (Austauschteil Generalüberholt)
Getriebe (Austauschteil)
Getriebeinstandsetzung
Getriebeölwechsel
Getriebereparatur
Getriebereparatur Automatik
Getriebereparatur DSG
Getriebespülung
Getriebewechsel ZF
Hinterachsdifferential Instandsetzung
HU & AU
Inspektion nach Herstellervorgaben
Katalysator wechseln
Klimaservice
Kupplung wechseln
Kupplungsreparatur
Lackierung
Lichtcheck
Motor (Austauschteil Generalüberholt)
Motor (Austauschteil)
Motor Reparatur
Motorinstandsetzung
Motorölwechsel (inkl. Filter)
Nachrüstung Dieselpartikelfilter
Reinigung Dieselpartikelfilter
Reparatur Kolben
Reparatur Kurbelwelle
Reparatur Nockenwelle
Reparatur Zylinderkopf
Scheibentönung
Sicherheitscheck
Standheizung
Standheizung Nachrüstung
Stossdämpfer
Turbolader (Austauschteil Gebraucht)
Turbolader (Originalteil Austauschteil)
Turbolader Reparatur
Unfallinstandsetzung
Urlaubscheck
Verteilergetriebe Instandsetzung
Wintercheck
ZF Getriebereparatur
Zylinderkopfdichtung wechseln
Audi
BMW
Ford
Mercedes
Opel
Skoda
Toyota
Volkswagen
ABARTH
ALPINE
Alfa Romeo
Alpina
Aston Martin
Bentley
Bugatti
CADILLAC
Chevrolet
Chrysler
Citroën
Dacia
Daihatsu
Daimler
Dodge
Ferrari
Fiat
Honda
Humbaur
Hummer
Hyundai
Isuzu
Iveco
Jaguar
Jeep
Kia
Lada
Lamborghini
Lancia
Land Rover
Lexus
Lotus
MG
MINI
Maserati
Maybach
Mazda
McLaren
Mitsubishi
Nissan
Peugeot
Porsche
Renault
Rolls-Royce
Rover
Saab
Seat
Smart
Subaru
Suzuki
Tesla
Trabant
Triumph
Vauxhall
Volvo
Wartburg
Weiter Zu meinem Preis
SEO Badges

Wenn dein Opel-Motor schlapp macht, muss nicht immer automatisch ein teurer Austauschmotor. In vielen Fällen ist eine Motorinstandsetzung der richtige Weg, um deinen Astra, Vectra oder Insignia schnell zurück auf die Straße zu bringen.

Durch unser Netzwerk aus über 750 geprüften Fachwerkstätten deutschlandweit finden wir immer den richtigen Motor-Spezialisten für die Instandsetzung – und das direkt in deiner Nähe! Sobald du deine Opel-Fahrzeugdaten in unsere Suchmaske eingetragen hast, stellen wir den Kontakt zu unserer Partnerwerkstatt her und sorgen so dafür, dass du schnell und unkompliziert deinen Termin vereinbarst. So sparst du dir die lästige Werkstattsuche und kannst dir sicher sein, dass dein Opel in die Hände erfahrener Kfz-Profis kommt.

Deutschlandweit mehr als 400 Werkstätte
  • Instandsetzung für jedes Opel-Modell
  • 750 Meisterwerkstätten in DE
  • Erfahrene Kfz-Meister in Fachwerkstätten
  • Mind. 12 Monate Gewährleistung

Die Motoreninstandsetzung bei einem Opel

Ein Motorschaden ist der Albtraum der meisten Fahrzeugbesitzer. Wir von caroobi können deinem Opel helfen: Wir erklären dir hier, welche Besonderheiten die Motoren von Opel haben, wie wir die beste Reparatur für dich finden können und mit welchen Kosten du bei einer Instandsetzung rechnen musst.

Motoreninstandsetzung Opel

Woran erkennt man einen Motordefekt bei einem Opel?

Ein Motorschaden beginnt meist nicht mit einem Totalausfall, sondern kündigt sich schleichend mit anfangs eher unauffälligen Symptomen an. Wenn du diese Anzeichen frühzeitig bemerkst, besteht die Chance, dass du deinen Motor noch retten kannst. Achte in jedem Fall auf folgende Hinweise, die bei vielen Defekten am Motor bereits früh eintreten:

 

  • Zündaussetzer

  • Kraftstoffgeruch

  • Verringerte Motorleistung

  • Ungewohnte Geräusche aus dem Motorraum

  • Blau oder weiß gefärbte Abgase

  • Verschmutztes Motoröl

  • Aufblinkende Kontrollleuchte

  • Schaumbildung auf dem Öldeckel

 

Die Ursprünge eines Problems am Motor sind genauso vielseitig, wie die Symptome. Ein Defekt kann beispielsweise durch folgende Aspekte entstehen:
 

 

  • Falsche Betankung

  • Gerissener Zahnriemen

  • Verschlissene, beschädigte oder defekte Einzelteile

  • Falsches Öl, Ölmangel oder -verlust

  • Überhitzter Motor (beispielsweise durch Kühlwassermangel)

  • Technische Fehler

  • Falsche Fahrweise (beispielsweise zu hohe Drehzahl)

 

Selbst beim Auftreten eher unauffälliger Symptome solltest du eine Fehleranalyse aufstellen lassen, um größere Schäden zu vermeiden. Mit einem Motorschaden gefährdest du nicht nur deinen Opel, sondern auch dich selbst, deine Mitfahrer und andere Verkehrsteilnehmer. Wir bitten dich deshalb, dein Auto stehen zu lassen und einen Kfz-Experten zu informieren, wenn sich Hinweise wie die oben genannten bemerkbar machen.

Warum solltest du die Motoreninstandsetzung deines Opels bei caroobi durchführen lassen?

Mit caroobi erhältst du Zugriff auf deutschlandweit über 750 Werkstätten. Egal, welches Modell du fährst: Wir garantieren dir, dass wir die beste Reparaturmöglichkeit für dich finden. Zusätzlich sparst du mit uns bis zu 35 % gegenüber Vergleichsangeboten, da wir alle unsere Ersatzteile direkt vom Hersteller beziehen. Überzeugt? Sobald du deine Opel-Fahrzeugdaten (inkl. FIN) in die Suchmaske auf dieser Seite eingetragen hast, finden wir blitzschnell den richtigen Motor-Spezialisten in deiner Nähe und stellen den Kontakt her. Du kannst anschließend ganz entspannt deinen Termin in der Werkstatt vereinbaren und dich zurücklehnen. Dein Opel kommt in die Hände einer geprüften caroobi-Partnerwerkstatt, was für dich bedeutet, dass die Motorinstandsetzung schnell, fachmännisch und günstig über die Bühne geht. Zusätzlich kannst du dich auf folgende caroobi-Vorteile freuen: 

 

  • TÜV-zertifizierter Reparaturservice

  • Bequeme Online-Abwicklung und einfache Terminvereinbarung

  • Spezialisten für Opel-Motoren

  • Regelmäßige Qualitätssicherungen von Werkstätten und Ersatzteilen

  • Keine eigene Werkstattsuche

  • Über 750 geprüfte Partnerwerkstätten in ganz Deutschland

Wann ist keine Instandsetzung mehr möglich?

In den meisten Fällen sind Reparaturen oder Instandsetzungen noch möglich, andere Probleme lassen sich nur durch eine Generalüberholung oder einen Austausch lösen:

 

  • Kolbenfresser

  • Gebrochene Nockenwelle

  • Risse im Zylinderblock

  • Schaden an der Kurbelwelle

  • Pleuellager verschlissen

Defekte dieser Art greifen den gesamten Motorblock an. Ein Austausch ist oft sehr kostenintensiv, da das Austauschteil selbst bereits viel kostet, Einzelteile mit ausgewechselt werden müssen und auch der Service bezahlt werden muss. Hier solltest du dir überlegen, ob ein Austausch sich für dich lohnt oder ob du dein Auto eventuell lieber verkaufen möchtest.

Opel Corsa

Der Opel Corsa fällt in die Gruppe der Kleinwagen und befindet sich seit 2014 in der fünften Generation (Corsa E). Er wird mit kleineren Motoren bis zu 1,7 Litern betrieben. Hauptsächlich gefahren werden heute die Modelle D und E, aber auch der Corsa C ist immer noch auf den Straßen auffindbar, was für die Langlebigkeit des Modells spricht.

 

Der Corsa schlägt sich beim TÜV grundsätzlich dauerhaft gut. Wie bei vielen Modellen gibt es aber einige typische Mängel, die immer wieder auffallen. Einige Dieselmotoren des Corsa D sind von undichten Injektoren betroffen. Diese sind meist an starkem Kraftstoffgeruch erkennbar. Da dieser aber auch auf verschiedene Defekte hinweisen kann, sollte das Fahrzeug bei ungewöhnlichem Geruch in jedem Fall inspiziert werden. Bei 1.3 CDTi- und 1.7 CDTi-Motoren treten bei höheren Laufleistungen teilweise Schäden am Turbolader auf. Beide Probleme im Motorbereich sind aber nicht unbedingt ein Mangel von Opel-Fahrzeugen, sondern treten auch bei der Konkurrenz auf.


Der neuere Corsa E ist etwas für entspannte Fahrer und kann mit der Motorleistung der meisten Konkurrenten nicht mehr mithalten. Hier handelt es sich aber nicht um einen Mangel: Opel setzt hier einfach auf sparsame Motoren. Als Corsa-Besitzer muss man sich aber bewusst sein, dass er gerade bei niedriger Drehzahl länger braucht, um an Fahrt aufzunehmen, als viele Konkurrenten in der Kleinwagen-Klasse.

Opel Astra

Der Opel Astra hieß bis zum Jahre 1991 Kadett und ist die meistproduzierte Baureihe des Konzerns. Der erste Astra wurde als “F” bezeichnet und befindet sich heute in der fünften Generation “K”.


Opel überzeugt hier mit starken und langlebigen Motoren mit großer Auswahl. Beim Astra H, welcher zwischen 2004 und 2010 und in Osteuropa bis 2014 produziert wurde, gibt es quasi keine typischen Probleme. Defekte, die beim Vorgänger Astra G auftraten, wurden behoben. Probleme gab es hier beispielsweise an der Wasserpumpe, den Einlassventilen (brechende Stege) und den Köpfen (Risse). Schwierigkeiten dieser Art traten vor allem bei größeren Motoren auf. Beim Astra H und Astra J liegen aufkommende Defekte eher an Wartungsstau: Fahrzeuge, deren Zahnriemen nicht regelmäßig gewechselt wurden, waren teilweise von Motorproblemen betroffen. Bei Opel gibt es aber im Allgemeinen die Ausnahme, dass der Zahnriemen nicht alle sechs, sondern alle fünf Jahre gewechselt werden sollte. Bei den Dieselmotoren, die in die neueren Astra-Modelle eingebaut wurden, gab es über die Jahre hinweg keine Komplikationen.

Opel Insignia

Den Mittelklassewagen Opel Insignia gibt es seit 2008. Das neue Modell löste die Reihen Vectra C und Signum ab. Beim Insignia A gibt es stellenweise Probleme an den Zahnriemen. Diese erweisen sich bei einigen Modellen als instabil. Wenn sie nicht rechtzeitig ausgewechselt werden und beschädigt werden oder reißen, können sie zu einem Motorschaden führen. Dieses Problem besteht hauptsächlich bei Dieselmotoren. Hier gibt es auch stellenweise Schwierigkeiten bei den Kolbenringen, welche verhältnismäßig schnell verschleißen und kaputt gehen. Bei Benziner-Modellen gibt es in einigen Fällen Defekte an den Zylinderköpfen, welche verschleißen oder reißen. Am anfälligsten sind die Modelle der Jahre 2009 bis 2011. Bei den Fahrzeugen aus diesem Produktionszeitraum fielen vor allem fehlerhafte Zündspulen bei Benzinern auf.


Im Jahre 2013 gab es von Seiten Opels eine Rückrufaktion für rund 61000 Fahrzeuge aus den Baujahren 2009 bis 2012. Grund dafür war ein Softwarefehler des Motorsteuergeräts, welcher bei Nichtbeachten zu Motorschäden führen kann. Einen ähnlichen Fall gab es zuvor bereits aufgrund von Problemen an der elektrischen Parkbremse.

Opel Meriva

Beim Opel Meriva handelt es sich um einen Van, der seit 2003 produziert wird und sich momentan in der zweiten Generation befindet. Ähnlich wie bei vielen Opel-Modellen gibt es hier stellenweise Probleme am Zahnriemen, wenn das Wechselintervall von höchstens fünf Jahren nicht eingehalten wird. Außerdem verbrauchen 1.6er Motoren im Meriva A verhältnismäßig viel Öl. Hier muss also der Ölstand regelmäßig kontrolliert werden, um Reibung und einen potenziellen Defekt am Motor zu vermeiden.

 

Beim neueren Meriva B gibt es keine großartigen Schwierigkeiten. Wie bei vielen Motoren gibt es hier einige typische Probleme mit Verschleißteilen, welche nach und nach beschädigt werden. Diese sollten dringend ausgewechselt werden, um keinen Defekt am Motor zu verursachen. Gerade bei Opel-Modellen ist es wichtig, sich an die Inspektionsintervalle zu halten, um einen derartigen Fall zu vermeiden.

Opel Adam

Da der Opel Adam mit Erscheinung im Jahre 2012 zu den neuesten Modellen gehört, weist er verhältnismäßig wenige Fehler auf. Bei der Hauptuntersuchung hat der Kleinwagen eine enorm niedrige Mängelquote. Bisher gab es zwei kleine Rückrufaktionen, einmal wegen lockerer Klemmschrauben und ein anderes Mal aufgrund von potenziellen Brüchen in der Lenkzwischenwelle. Trotzdem erhielt er im TÜV-Report des Jahres 2018 die Auszeichnung als “Bester Kleinwagen”. Sowohl Benzin- als auch Dieselmotoren halten sich bisher auch bei Gebrauchten stabil.

Die Kosten für eine Motoreninstandsetzung bei Opel-Fahrzeugen

Da der Motor der wichtigste und zentrale Bestandteil deines Opel ist, musst du bei einer Motorinstandsetzung mit verhältnismäßig hohen Kosten rechnen. Eine Instandsetzung dauert meist weitaus länger als ein Austausch, auch wenn der Austausch kostenintensiver ist. Trotzdem muss bei der Instandsetzung natürlich der Service bezahlt werden. Dazu kommen Kosten für beschädigte oder verschlissene Einzelteile, die eine begrenzte Lebensdauer haben – Zylinder, Ventile, Kurbelwellen oder auch die Wasserpumpe werden häufig mit ersetzt. Grundsätzlich verlaufen sich die Kosten auf eine Höhe im mittleren zweistelligen Bereich. Im Folgenden haben wir dir eine Tabelle mit Preisschätzungen zusammengestellt.

Tabelle: Preisschätzungen für die Motoreninstandsetzung bei Opel-Modellen

Opel-Modelle

(Auswahl)

Motoren (Beispiele)

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

Zafira A

1.6 Family 1

1.8 Family 1

2.0 Family II

2.2 Ecotec

2.0 Diesel

2.2 Diesel

ca. 4600 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 5100 €

Zafira B

1.6 Family 1

1.8 Family 1

2.0 Ecotec Turbo

2.2 Ecotec

1.9 CDTi

ca. 4600 €

ca. 4800 €

ca. 5400 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

Astra F

1.4 Family 1

1.6 Family 1

1.8 Family II

2.0 Family II

2.0 Family Turbo

1.7 Family II Diesel

1.7 Isuzu TD

ca. 3800 €

ca. 3800 €

ca. 4100 €

ca. 4400 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

Astra G

1.2

1.4

1.6

1.6 DOHC

1.8

2.0

2.0 Turbo

2.2

1.7 TD 8V

1.7 DTi 16V

2.0 Di 16V

2.0 DTi 16V

2.2 DTi 16V

ca. 3900 €

ca. 3900 €

ca. 3900 €

ca. 4200 €

ca. 4400 €

ca. 4800 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

Astra H

1.4

1.6

1.6 Turbo

1.8

2.0 Turbo

1.3 CDTI

1.7 CDTI

1.9 CDTI

ca. 4600 €

ca. 4600 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 5100 €

ca. 4600 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

Vectra C

1.6

1.8

2.0 T

2.2

2.8 T V6

3.2 V6

1.9 CDTI

2.0 DTI

2.2 DTI

3.0 V6 CDTI

ca. 4600 €

ca. 4600 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 6400 €

ca. 6600 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 6800 €

Corsa C

1.0

1.2

1.4

1.8

1.3 CDTI

1.7 Mo.

1.7 DTI

1.7 CDTI

ca. 3900 €

ca. 3900 €

ca. 4100 €

ca. 4400 €

ca. 4600 €

ca. 4600 €

ca. 4600 €

ca. 4800 €

Insignia

1.4 LUJ

1.6 LDE

1.8 2H0

2.0 LDK

2.8 LP9

1.6 CDTI Ecotec

2.0 Multijet II

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 5100 €

ca. 6100 €

ca. 4800 €

ca. 5100 €

Opel-Modelle

(Auswahl)

Zafira A
Motoren (Beispiele)

1.6 Family 1

1.8 Family 1

2.0 Family II

2.2 Ecotec

2.0 Diesel

2.2 Diesel

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

ca. 4600 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 5100 €

Opel-Modelle

(Auswahl)

Zafira B
Motoren (Beispiele)

1.6 Family 1

1.8 Family 1

2.0 Ecotec Turbo

2.2 Ecotec

1.9 CDTi

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

ca. 4600 €

ca. 4800 €

ca. 5400 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

Opel-Modelle

(Auswahl)

Astra F
Motoren (Beispiele)

1.4 Family 1

1.6 Family 1

1.8 Family II

2.0 Family II

2.0 Family Turbo

1.7 Family II Diesel

1.7 Isuzu TD

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

ca. 3800 €

ca. 3800 €

ca. 4100 €

ca. 4400 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

Opel-Modelle

(Auswahl)

Astra G
Motoren (Beispiele)

1.2

1.4

1.6

1.6 DOHC

1.8

2.0

2.0 Turbo

2.2

1.7 TD 8V

1.7 DTi 16V

2.0 Di 16V

2.0 DTi 16V

2.2 DTi 16V

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

ca. 3900 €

ca. 3900 €

ca. 3900 €

ca. 4200 €

ca. 4400 €

ca. 4800 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

Opel-Modelle

(Auswahl)

Astra H
Motoren (Beispiele)

1.4

1.6

1.6 Turbo

1.8

2.0 Turbo

1.3 CDTI

1.7 CDTI

1.9 CDTI

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

ca. 4600 €

ca. 4600 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 5100 €

ca. 4600 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

Opel-Modelle

(Auswahl)

Vectra C
Motoren (Beispiele)

1.6

1.8

2.0 T

2.2

2.8 T V6

3.2 V6

1.9 CDTI

2.0 DTI

2.2 DTI

3.0 V6 CDTI

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

ca. 4600 €

ca. 4600 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 6400 €

ca. 6600 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 6800 €

Opel-Modelle

(Auswahl)

Corsa C
Motoren (Beispiele)

1.0

1.2

1.4

1.8

1.3 CDTI

1.7 Mo.

1.7 DTI

1.7 CDTI

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

ca. 3900 €

ca. 3900 €

ca. 4100 €

ca. 4400 €

ca. 4600 €

ca. 4600 €

ca. 4600 €

ca. 4800 €

Opel-Modelle

(Auswahl)

Insignia
Motoren (Beispiele)

1.4 LUJ

1.6 LDE

1.8 2H0

2.0 LDK

2.8 LP9

1.6 CDTI Ecotec

2.0 Multijet II

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 5100 €

ca. 6100 €

ca. 4800 €

ca. 5100 €

Marcel expert tip

Tipp von unserem Kfz-Meister Marcel

“Gute Schmierung und eine regelmäßige Überprüfung der Funktionsfähigkeit des Motors helfen bei der Prävention von Motorschäden.”

Weitere Services

VIDEO ANSEHEN
Wie Caroobi funktioniert
Wie Caroobi funktioniert

Weitere Services

Dein Werkstattservice
99 Bewertungen

DEUTSCHLANDWEITER SERVICE 

caroobi verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Hierzu zählen: sicherheitsrelevante und Tracking-Cookies, Cookies von sozialen Netzwerken und Werbeplattformen für personalisierte caroobi Angebote. Diese werden bei Betreten der Seite gesetzt. Für einen erweiterten Abgleich der Kundendaten mit sozialen Medien und Suchmaschinen und somit weiterer Personalisierung unserer Werbeinhalte außerhalb unserer Website benötigen wir Ihre Zustimmung. Weitere Informationen zum erweiterten Abgleich, die Cookie-Einstellungen als auch die Möglichkeit des Widerrufs mit Wirkung für die Zukunft finden Sie hier.