Auspuffanlage reparieren

Defekte an Auspuffanlagen sind der häufigste Grund für das Durchfallen bei TÜV-Untersuchungen. Dieser Sammelbegriff umfasst viele Schadensbilder, vom gerissenen Aufhängegummi bis zum geschmolzenen Katalysator. caroobi beseitigt jeden Schaden, egal wie schwer er wiegt.

Weiter Zu meinem Preis
SEO Badges

Defekte an Auspuffanlagen sind der häufigste Grund für das Durchfallen bei TÜV-Untersuchungen. Dieser Sammelbegriff umfasst viele Schadensbilder, vom gerissenen Aufhängegummi bis zum geschmolzenen Katalysator. caroobi beseitigt jeden Schaden, egal wie schwer er wiegt.

Über caroobi greifst du auf ein Netz von über 750 Fachwerkstätten in ganz Deutschland zu. So hast du es nie weit bis zur nächsten Hebebühne. Der erste Schritt ist das Eintragen deiner Fahrzeuginformationen auf dieser Seite. Der zweite Schritt ist ein Beratungsgespräch mit einem unserer Abgasanlagen-Spezialisten, der sich schon eine halbe Stunde nach Angabe deiner Daten, einschließlich Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN) mit einem exklusiven Festpreisangebot bei dir melden wird.

Deutschlandweit mehr als 400 Werkstätte
  • Spezialisten für Auspuffanlagen
  • Festpreisangebot von Beginn an
  • TÜV-zertifizierter Kunden-Service
  • Bundesweit mehr als 750 Werkstätten

Die Reparatur deiner Auspuffanlage bei caroobi

Auspuffanlagen haben einerseits viele Aufgaben und müssen andererseits viel aushalten. Leider sind sie naturgemäß durch ihre Anbringung an der Unterseite des Autos sehr schlecht gegen korrosionsfördernde Witterung, Stöße, Erschütterungen und unter umständen sogar Kollisionen mit herumliegenden Objekten geschützt. Sollte es aufgrund solcher Faktoren mal zu Problemen an deinem Auspuff kommen, nehmen sich caroobis Fachleute für Abgasanlagen der Sache an und bringen deinen Wagen schnellstmöglich wieder auf Vordermann.

Auspuffanlage reparieren

Wann ist die Zeit für eine Reparatur deiner Auspuffanlage gekommen?

Jede Abgasanlage beginnt mit einem Krümmer und endet mit einer Auspuffblende, dem sogenannten Endrohr. Dazwischen liegt eine Reihe von Zwischenstationen, die von den heißen Motorabgasen durchlaufen werden müssen. Die enorm heißen und hochgiftigen Gase werden auf ihrem kurvenreichen und gewundenen Weg durch die Auspuffanlage nicht nur abgekühlt und in ihrem Lärmpegel reduziert, sondern auch weitestgehend unschädlich gemacht.

 

Am Unterboden deines Wagens angebracht, ist der Auspuff ungeschützt gegen alles, was sich so auf der Fahrbahn befindet: Schmutz, Regenwasser, Streusalz oder gar Hindernisse, wie Geschwindigkeitsbegrenzer oder abgefallene Teile anderer Autos. Solltest du vor Fahrtantritt, während der Fahrt oder danach eines der folgenden Symptome bemerken, kannst du dir sicher sein, dass deine Auspuffanlage Inspektions- und Reparaturbedarf hat:

 

  • Veränderte Geräuschkulisse bei deinem Auspuff, vor allem Dröhnen, Klappern, Quietschen, Röhren, Scheppern oder Knalle

  • Deutlich sichtbare Rostbildung am Auspuff-Endrohr, welches unter der Stoßstange hervorragt

  • Rückstöße schütteln die Auspuffanlage durch

  • Abgasgeruch oder Gestank nach faulen Eiern innerhalb deines Autos

  • Dein Motor hat abgebaut: Leistungseinbußen, gelegentliche Aussetzer und Komplikationen beim Anlassen

  • Deutlich erhöhte Lautstärke bei deinem Motor

  • Erhöhte Anfälligkeit für Überhitzungen bei deinem Motor

  • Brennende Motorwarnleuchte

  • Den Rückgang der Motorleistung begleitet ein gestiegener Kraftstoffverbrauch

  • Rußbedeckter Schalldämpfer (flaches tonnenförmiges Gebilde kurz vor dem Endrohr)

 

In caroobi-Werkstätten folgen die Kfz-Fachleute diesen auffälligen Warnsignalen bis zu ihren Quellen, die an verschiedenen Stellen des Abgasstranges zu finden sind:

 

  • Durch Rost und aggressive Säure sind kleine Löcher und Risse in Auspuffrohren und in deren Verbindungselementen entstanden, was die Schalldämpfung beeinträchtigt

  • Die für den Schutz der Schalldämpfer gedachten Prallbleche haben ihren Halt verloren und scheppern bei erlittenen Stößen

  • Auch andere Komponenten der Abgasanlage haben sich aufgrund von Materialauflösung (in aller Regel Rost) gelockert und klappern herum

  • Löchrige Aufhängegummis sind gerissen, wodurch der Auspuff herab hängt und von unten gegen den Unterboden schlägt

  • Mechanische Belastungen (ausgehend von Erschütterung beim Fahren über schlechte Straßen) haben die Auspuffanlage beschädigt

  • Voranschreiten der Korrosion wird durch ausbleibenden Schutz des Fahrzeugs gegen Witterungsveränderungen verstärkt

  • Hochgiftige, Schwefelwasserstoff enthaltende Abgase geraten in den Innenraum deines Autos (Achtung: Wegen Gesundheitsgefahr muss der Motor abgestellt werden!)

  • Unvollständiges Wegleiten der Abgase

  • Einzelne Teile des Auspuffs, wie der Katalysator oder der Auspufftopf (Schalldämpfer) brennen innerlich durch und schmelzen

  • Zusetzen des Katalysators oder des Schalldämpfers infolge des Hindurchleitens gröberer Abgaspartikel

  • Bruch des keramisch-metallenen Kerns des Katalysators, woraufhin die Stücke in seinem Inneren klappern

 

Bereits eines dieser Warnsignale sollte dir Anlass genug sein, die nächste Werkstatt anzusteuern. Warum eine durchgerostete Auspuffanlage unverzüglich repariert werden muss, sollte für jeden Autofahrer auf der Hand liegen: Da ist zum einen die Gefährdung der Verkehrssicherheit: Im allerschlimmsten Fall würde dein korrodierter Auspuff abfallen und die Verkehrsteilnehmer hinter dir in Gefahr bringen. Außerdem steigt das Gesundheitsrisiko, insbesondere für Atemwegserkrankungen, bei deinen Mitmenschen, wenn die Abgase deines Wagens nicht vernünftig gereinigt werden. Aus diesem Grund würde man dir auch bei der Abgasuntersuchung die TÜV-Plakette verweigern.

 

Korrosion ist der größte Feind jedes Auspuffs

 

Die zuvor beschriebenen Schäden können durch eine Vielzahl unterschiedlichster Faktoren hervorgerufen werden: So können sich im Auspuffinneren Rückstände der Kraftstoffverbrennung mit verbliebenem Kondenswasser chemisch verbinden. Das Resultat ist eine ätzende Säure, die deinen Auspuff von innen her allmählich auflöst. Unterdessen wird das Material auch von außen angegriffen. Alles, was von der Straße hochgeschleudert wird, setzt sich auf der Außenseite des Auspuffs ab und bewirkt zusätzlich eine äußere Korrosion. Vor allem sind das Regenwasser, Dreck und Streusalz.

 

Der immer wieder im Straßenverkehr vorgefundene Anblick eines herunterhängenden Auspuffs ist praktisch immer auf durchgerissene Aufhängegummis zurückzuführen. Es liegt nun mal leider in der Natur von Kautschuk und Silikon, aus denen diese Komponenten bestehen, dass sie mit zunehmendem Alter spröde, porös und rissig werden. Warum man dann überhaupt Gummis anstelle von massiven Halterungen verwendet, um den Auspuff am Unterboden zu befestigen? Diese flexible Aufhängung ist notwendig, um Schwingungen abbauen zu können, die vom schubartigen Ausstoß der Abgase durch den Motor hervorgerufen werden. Im Unterschied zu vielen anderen der hier beschriebenen Schadensbilder kannst du diesen Defekt bereits vor der Fahrt in die Werkstatt leicht erkennen. Denn das Auspuff-Endrohr hängt hinten am Wagen nunmehr deutlich herab, abweichend von seiner üblichen Position.

 

Schlechter Kraftstoff als Gefahr für den Auspuff

 

Weitaus größere Probleme würde die Verbrennung ungeeigneten oder verunreinigten Kraftstoffes in deinem Motor verursachen. Eine falsche Oktanzahl oder ein hoher Metall- oder Chemikalienanteil hinterlassen grobe Partikel im Verbrennungsabgas. Diese Rückstände sammeln sich im Katalysator und setzen ihm zu.

 

Noch schlimmer können sich Fehltaktungen oder falsche Messwerte der Lambdasonde auf den Kat auswirken. Beides kann nämlich bewirken, dass Kraftstoff erst im Katalysator verbrannt wird, was ihn regelrecht zum Schmelzen bringt. Abgesehen von Hitze kann er auch durch harte Stöße zerstört werden, etwa bei einem Aufsetzen auf der Fahrbahn oder dem Anprall von Hindernissen. Ein heftiger Schlag kann nämlich zum Zerbrechen des Keramik-Kerns führen. Die Splitter klappern dann noch eine Weile im tonnenförmigen Kat umher, bevor sie in der Auspuffanlage weiter nach hinten rutschen.

 

Als wichtige Faustregel kannst du dir schon mal vorab merken: Der Austausch oder die Reparatur einzelner Auspuffbestandteile ist nur sinnvoll, wenn eingrenzbare Schäden vorliegen, die noch nicht das Gesamtsystem befallen haben. Andernfalls wird man dir zum  Austausch der kompletten Auspuffanlage raten, damit das ganze wirtschaftlich bleibt.

Wie caroobi die Auspuffanlage deines Autos repariert und welche Vorteile dich erwarten

Mit caroobi klappt die dringend erforderliche Reparatur oder der Austausch deines Auspuffs reibungslos. Dank der über 750 Niederlassungen in ganz Deutschland bleibt dir die anstrengende Werkstattsuche erspart, ebenso wie lästige Preisverhandlungen im Nachhinein – dafür sorgt unsere Festpreisgarantie. Schon im Laufe einer halben Stunde bekommst du von uns ein Festpreisangebot zugesandt. Dazu winken dir folgende weitere Vorteile:

 

  • Fairer Bestpreis

  • Kostenlose Beratung durch einen unserer Spezialisten für Abgasanlagen

  • Mindestens 35 % Preisnachlass beim Kauf von Auspuff-Komponenten

  • TÜV-zertifizierter Auspuff-Service

  • Regelmäßige Qualitätsprüfungen bei unseren Auspuff-Ersatzteilen

  • Finanzierung ohne Aufpreis auf Wunsch möglich

  • Fahrzeugabholung bei dir vor Ort möglich

  • Gewährleistung im Umfang von 2 Jahren

  • Arbeiten an deiner Abgasanlage nur durch die Hände von Auspuff-Spezialisten

  • Du kannst all das auf bequeme Weise online abwickeln

 

Mittels Klanguntersuchung kommen caroobis Kfz-Fachleute den Schadensursachen schnell auf die Spur. Untypische Nebengeräusche wie Quietschen, Pfeifen, Scheppern, Klappern oder Klopfen führen sie geradewegs zu den betroffenen Stellen, die dank Hebebühne für sie gut erreichbar sind.

 

Austausch einzelner Bestandteile des Auspuffs

 

Für dich als Kunde ist es prinzipiell von Vorteil, dass moderne Abgasanlagen oft aus einer Reihe von Einzelmodulen bestehen, als da wären: Schalldämpfer (oder auch Auspufftöpfe), Verbindungsrohre, Verbindungsstücke, Krümmer, Hosenrohr und natürlich der Katalysator. Der Vorteil dieses Aufbaus liegt darin, dass die Abgasanlage als Ganzes nicht angerührt werden muss, solange der Schaden auf ein Modul begrenzt ist. Ist ein Rohrstück von Lochfraß befallen, wird es herausgeschnitten und ersetzt – fertig. Gleiches gilt für einen kaputten Schalldämpfer oder Kat, vorausgesetzt, es haben keine Folgeschäden um sich gegriffen.

 

Warum kaputte Auspufftöpfe, also Schalldämpfer, eher ausgetauscht als repariert werden: Das Innenleben des tonnenförmigen Gebildes ist mit porösem Material gefüllt, das hervorragenden schallschluckende Fähigkeiten aufweist. Sobald es sich aber loslöst und abbröselt, hat ein Reparaturversuch wenig Aussicht auf Erfolg. Der Aufwand, das Innere des Schalldämpfers zu reparieren, wäre größer, als der Einsatz eines neuen Auspufftopfs.

Wieviel wird die Reparatur deiner Auspuffanlage voraussichtlich kosten?

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten, weil die Materialkosten und die Anzahl der aufzuwendenden Arbeitsstunden bisweilen sehr weit auseinandergehen.

 

Im günstigsten Fall ist es mit der Anbringung neuer Aufhängegummis getan. Im schlimmsten Fall muss deinem Wagen ein neuer Kat eingesetzt werden. Genauere Preisangaben als hier kannst du auf den einzelnen Modellseiten mit ihren Preistabellen vorfinden.

 

Ausbesserungen mit niedrigen Kosten

 

Neuer Aufhängegummis kosten zwischen 5 und 20 € das Stück und sind innerhalb einer Viertelstunde angebracht.

Arbeiten an den Rohren kosten hingegen schon etwas mehr. Pro Rohrstück rechnest du am besten mit 30 bis 60 € für das Material, zzgl. der Einbaukosten. Wegen der guten Erreichbarkeit auf der Hebebühne hält sich die Arbeitszeit in Grenzen.

 

Reparaturen im mittleren Kostenbereich

 

Die Lambdasonde, die das ideale Mischungsverhältnis von Kraftstoff und angesaugter Luft ermittelt, lässt sich bei Mittelklassefahrzeugen für ungefähr 200 bis 250 € ersetzen. Um einen Abgaskrümmer zu ersetzen, sind etwa 2 bis 3 Arbeitsstunden nötig. Dazu kommen für das gusseiserne oder aus Edelstahl gefertigte Teil Materialkosten von 400 bis 600 €.

 

Ein neuer Hauptschalldämpfer schlägt mit Material- und Arbeitskosten von ungefähr 500 bis 600 € zu Buche. Bei Autos der Mittelklasse kann die Summe sogar knapp vierstellig werden.

 

Die kostenintensivsten Austauscharbeiten


Die mit Abstand höchsten Austauschkosten laufen allerdings beim Katalysator auf, der wertvolle Edelmetalle wie Palladium und Rhodium enthält. Allein das Bauteil hat einen Preis von etwa 1.000 €, zu dem noch die Kosten für den Aus- und Einbau kommen. In 1 bis 2 Arbeitsstunden ist der Austausch dann vollzogen.

Marcel expert tip

Tipp von unserem Kfz-Meister Marcel

“Wenn du deinen Wagen möglichst behutsam fährst, bescherst du deiner Auspuffanlage damit ein langes Leben und sie wird ohne Schwierigkeiten durch die HU/AU kommen.”

Weitere Services

VIDEO ANSEHEN
Wie Caroobi funktioniert
Wie Caroobi funktioniert

Weitere Services

Dein Werkstattservice
210 Bewertungen

DEUTSCHLANDWEITER SERVICE 

caroobi verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Hierzu zählen: sicherheitsrelevante und Tracking-Cookies, Cookies von sozialen Netzwerken und Werbeplattformen für personalisierte caroobi Angebote. Diese werden bei Betreten der Seite gesetzt. Für einen erweiterten Abgleich der Kundendaten mit sozialen Medien und Suchmaschinen und somit weiterer Personalisierung unserer Werbeinhalte außerhalb unserer Website benötigen wir Ihre Zustimmung. Weitere Informationen zum erweiterten Abgleich, die Cookie Einstellungen als auch die Möglichkeit des Widerrufs mit Wirkung für die Zukunft finden Sie hier.