Motoreninstandsetzung BMW

Ein Motorschaden musst nicht immer automatisch bedeuten, dass du auf einen kostspieligen Austauschmotor angewiesen bist. In vielen Fällen kann eine Motorinstandsetzung der richtige Weg sein, um deinen BMW zurück auf die Straße zu bringen.

Abgasanlage
Achsvermessung
Anhängerkupplung
Austausch Automatikgetriebe
Austausch Dieselpartikelfilter
Austausch DSG
Austausch Fahrwerksfeder
Austausch Getriebe
Austausch Lichtmaschine
Austausch Motor
Austausch Querlenker
Austausch Radaufhängung
Austausch Radlager
Austausch Stabilisator
Austausch Steuerkette
Austausch Stoßdämpfer
Austausch Turbolader
Austausch Zahnriemen
Bremsenservice
Caroobi Inspektion
Chiptuning
Diagnose
Einspritzdüsen Wechsel
Fahrwerk Reparatur
Fahrwerkscheck
Folierung
Frühjahrscheck
Getriebe (Austauschteil Generalüberholt)
Getriebe (Austauschteil)
Getriebeinstandsetzung
Getriebeölwechsel
Getriebereparatur
Getriebereparatur Automatik
Getriebereparatur DSG
Getriebespülung
Getriebewechsel ZF
Hinterachsdifferential Instandsetzung
HU & AU
Inspektion nach Herstellervorgaben
Katalysator wechseln
Klimaservice
Kupplung wechseln
Kupplungsreparatur
Lackierung
Lichtcheck
Motor (Austauschteil Generalüberholt)
Motor (Austauschteil)
Motor Reparatur
Motorinstandsetzung
Motorölwechsel (inkl. Filter)
Nachrüstung Dieselpartikelfilter
Reinigung Dieselpartikelfilter
Reparatur Kolben
Reparatur Kurbelwelle
Reparatur Nockenwelle
Reparatur Zylinderkopf
Scheibentönung
Sicherheitscheck
Standheizung
Standheizung Nachrüstung
Stossdämpfer
Turbolader (Austauschteil Gebraucht)
Turbolader (Originalteil Austauschteil)
Turbolader Reparatur
Unfallinstandsetzung
Urlaubscheck
Verteilergetriebe Instandsetzung
Wintercheck
ZF Getriebereparatur
Zylinderkopfdichtung wechseln
Audi
BMW
Ford
Mercedes
Opel
Skoda
Toyota
Volkswagen
ABARTH
ALPINE
Alfa Romeo
Alpina
Aston Martin
Bentley
Bugatti
CADILLAC
Chevrolet
Chrysler
Citroën
Dacia
Daihatsu
Daimler
Dodge
Ferrari
Fiat
Honda
Humbaur
Hummer
Hyundai
Isuzu
Iveco
Jaguar
Jeep
Kia
Lada
Lamborghini
Lancia
Land Rover
Lexus
Lotus
MG
MINI
Maserati
Maybach
Mazda
McLaren
Mitsubishi
Nissan
Peugeot
Porsche
Renault
Rolls-Royce
Rover
Saab
Seat
Smart
Subaru
Suzuki
Tesla
Trabant
Triumph
Vauxhall
Volvo
Wartburg
Weiter Zu meinem Preis
SEO Badges

Ein Motorschaden musst nicht immer automatisch bedeuten, dass du auf einen kostspieligen Austauschmotor angewiesen bist. In vielen Fällen kann eine Motorinstandsetzung der richtige Weg sein, um deinen BMW zurück auf die Straße zu bringen.

Unsere Kfz-Profis können dir nicht nur einen super Preis bieten, sondern haben ebenso die entsprechende Expertise, um deinen Motor instandzusetzen. Mit einem bundesweiten Netzwerk aus über 750 Meisterwerkstätten hat caroobi die Möglichkeit, direkt den richtigen Motor-Spezialisten in deiner Nähe zu finden und den Kontakt herzustellen. Du musst dich nicht mit einer langwierigen Werkstattsuche auseinandersetzen, sondern vereinbarst ganz bequem einen Termin in einer geprüften caroobi-Partnerwerkstatt. Gib einfach unverbindlich deine BMW-Eckdaten auf dieser Seite ein und wir finden die richtige Werkstatt für dich!

Deutschlandweit mehr als 400 Werkstätte
  • Spezialisten für alle BMW-Modelle
  • Über 750 Meisterwerkstätten
  • TÜV-zertifizierter Reparaturservice
  • Bequeme Online-Abwicklung

Die Motoreninstandsetzung beim BMW

Bei einem defekten Motor kann oft noch eine Instandsetzung helfen, bevor es zu einem Motoraustausch kommen muss. Wir von caroobi zeigen dir hier, auf welche Symptome du bei deinem BMW achten musst, welche Kosten bei einer Instandsetzung auf dich zukommen und wie wir die perfekte Reparatur für jedes BMW-Modell möglich machen.

Motoreninstandsetzung BMW

Anzeichen eines Motordefekts bei einem BMW

BMW-Motoren unterscheiden sich bei den Anzeichen eines Defekts nicht von anderen Marken. Viele Symptome kannst du frühzeitig beim Motorstart und während der Fahrt bemerken. Achte vor allen Dingen auf die folgenden:

 

  • Du bemerkst bereits beim Anlassen des Motors Schwierigkeiten

  • Die Motorleistung scheint abzunehmen

  • Du bemerkst Aussetzer, ein „ruckeliges“ Gefühl während der Fahrt oder Unregelmäßigkeiten bei der Drehzahl

  • Die Abgasentwicklung ist höher und der Rauch färbt sich weiß oder bläulich

  • Der Ölverbrauch steigt / das Auto verliert Öl

  • Es geht Kühlwasser verloren / der Motor läuft zu warm

  • Es befindet sich heller Schaum auf der Innenseite des Öldeckels

 

Wenn dir Symptome dieser Art bei deinem BMW auffallen, empfehlen wir dir, einen Kfz-Experten zu informieren. Schäden am Motor dürfen nicht ignoriert werden, da sie sich unweigerlich vergrößern und zum Totalausfall des Motors führen können. caroobi kann dir dabei helfen, deinen BMW so schnell wie möglich in die für dich beste Werkstatt zu bringen.

Motoreninstandsetzung mit caroobi zu besten Konditionen

Wir finden die Top-Reparatur für dich, egal ob du einen 1er, 3er, 5er oder 6er BMW fährst. Bei unseren deutschlandweit über 750 zertifizierten Partnerwerkstätten garantieren wir dir, dass die beste für dich dabei ist. Sobald du deine Fahrzeugdaten (inkl. FIN) eingegeben hast, finden wir den richtigen Spezialisten in deiner Nähe und stellen schnellstmöglich den Kontakt zum zuständigen Mechaniker her, damit du ganz einfach deinen Werkstatttermin vereinbaren kannst. So kannst du dir sicher sein, dass dein BMW in die Hände erfahrener und zuverlässiger Kfz-Meister kommt. Zusätzlich warten folgende Vorteile auf dich:

 

  • Bequeme Online-Abwicklung und einfache Terminvereinbarung

  • Instandsetzung für alle BMW-Motoren

  • Motorenspezialisierte Kfz-Meister und erfahren Fachwerkstätten

  • Regelmäßige Qualitätssicherung

  • Mindestens 12 Monate Gewährleistung

  • Über 750 Meisterwerkstätten in Deutschland

Defekt am Motor: Ursachen und Auslöser

Für ein Problem an deinem BMW-Motor kommen vielzählige Ursachen in Frage. Hier siehst du, wo der Defekt seinen Ursprung haben könnte:

 

  • Defektes Kühlsystem: Resultierende Überhitzung

  • Ältere oder verschlissene Einzelteile im Motorbereich

  • Defekte Stromversorgung

  • Nicht ausreichende Schmierung (beispielsweise durch einen Mangel an Öl)

  • Nicht bemerkte falsche Betankung

 

Häufig lohnt sich eine Instandsetzung noch, allerdings gibt es auch Defekte, bei welchen ein Austausch vorgenommen werden muss. Dazu zählen Schäden an der Kurbelwelle, ein Kolbenfresser, ein Bruch der Nockenwelle oder auch ein verschlissenes Pleuellager. Um das zu vermeiden, empfehlen wir dir, bei auftretenden Anzeichen schnell zu handeln und deinen BMW in erfahrene Hände zu geben.

Typische Probleme von BMW-Motoren

BMW-Motoren sind dafür bekannt, robust zu sein und mit langer Lebensdauer zu punkten. Trotzdem gibt es auch bei ihnen Probleme, die immer wieder auftreten und verhältnismäßig viele Fahrzeugbesitzer betreffen. Ein Beispiel ist hier die Steuerkette. Diese erweist sich bei den Motoren vieler Marken als Problem: Ist sie einmal beschädigt, führt sie schneller als gedacht zu einem Defekt am Motor. Bei BMW betrifft das vor allem den in vielen Modellen eingebauten Dieselmotor N47. Das Problem ist BMW natürlich bekannt. Im Jahre 2014 wurde als Ersatz der B47 eingebaut. Die betroffenen Motoren mit 1,6 und 2,0 Litern werden in der 1er-, 3er- und 5er-Reihe eingebaut.

Außerdem fällt auf, dass die Lagerschalen vieler BMW-Modelle recht verschleißanfällig sind. Bei einer hohen Drehzahl entsteht hier starke Reibung und daraus resultieren Beschädigungen. Der Defekt zeigt sich vor allem in der bei Fahrzeugbesitzern beliebten M-Reihe von BMW. Im Folgenden siehst du, welche Besonderheiten, Eigenarten und Probleme die einzelnen BMW-Reihen mit sich bringen.

1er BMW

Vom 1er BMW gibt es mittlerweile drei Generationen, wovon die letzte nicht auf dem europäischen Markt verfügbar ist. Als erstes Modell kam der E87 im Jahre 2004 auf den Markt. Er fällt unter die Kategorie der Kompaktklasse und ist mit Benzinmotoren von 1,6 bis 3,0 Litern und Dieselversionen mit 2,0 Litern ausgestattet. Eigentlich untypisch für Kompaktklasse-Modelle ist der Motor beim 1er BMW der ersten Generation längs hinter der Vorderachse eingebaut. Die kleineren Motoren dieser Generation (116i und 118i) weisen keine regelmäßig aufkommenden Probleme auf. Auch die stärkeren Motoren wie der 120i und die Sportvariante 130i können langfristig überzeugen. Kritisiert wurde bei der ersten Generation eher die Innenausstattung, welche für viele Kritiker „günstiger“ wirkte, als es das Modell verspricht.


Die Folgeversion der 1er-Reihe ist der F20, welcher seit 2011 erwerbbar ist. Die neu eingebauten Ottomotoren verfügen über einen Turbolader. Hier punktet BMW vor allem mit den Varianten an Motoren: In der Bauzeit des F20 standen für das Modell insgesamt 20 verschiedene Aggregate zur Verfügung. Das Fahrzeug erweist sich als starker Nachfolger und weist keine typischen Fehler auf.

3er BMW

Der 3er BMW ist dauerhaft beliebt, besonders bei sportlichen Fahrern. Die Modelle dieser Reihe sind die meistverkauften des Konzerns. Seit dem Jahre 1975 gibt es ganze 7 Baureihen, die stetig weiterentwickelt werden. Vom E46, welcher zwischen 1998 und 2007 verkauft wurde, wurden ganze 3,2 Millionen Fahrzeuge gebaut. Er erweist sich als enorm beliebtes Modell, bringt aber unübersehbare Macken mit sich. Ein großes Thema beim E46 ist die Rostanfälligkeit. Dieser bildet sich bei vielen Modellen an den Radhäusern, aber auch an der Motorhaube und der Heckklappe. Auch am Motor gibt es in einigen Fällen Schwierigkeiten. So zeigen sich konsequent Probleme an den Nockenwellensensoren und Dieselmotoren scheinen anfälliger zu sein als Benziner. In den ersten Produktionsjahren wurde außerdem von verschlissenen Kupplungen gesprochen. In mehreren Fällen gaben noch recht junge Motoren spontan den Geist auf, unter anderem auch durch Kühler-Defekte. Bei gebrauchten E46-Modellen wird empfohlen, ein Fahrzeug nach dem Facelift im Jahre 2001 zu wählen.



 

Die zuverlässigen 3er-Modelle: E90 und F30

Als zuverlässiger gilt das Folgemodell E90. Die Fahrzeuge punkten mit wenig Kinderkrankheiten und einer starken Langlebigkeit. Allerdings gab es auch hier ein paar Rückrufe, die meisten aufgrund von Defekten an Zündspulen. Laut dem ADAC gab es bei E90-Modellen auch öfter defekte Turbolader, Probleme mit dem Anlasser und verstellte und verschlissene Steuerketten. In einigen Fällen gab es wohl auch Probleme an der Kühlmittelpumpe. Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass die Mängel verhältnismäßig selten auftreten und der 3er der Baujahre 2005 bis 2013 ein treuer Begleiter vieler Fahrzeugbesitzer ist.


Seit 2012 ist die sechste Generation der 3er-Reihe, der F30, auf dem Markt. Der wohl wesentlichste Unterschied zum Vorgänger ist hier, dass alle angebotenen Motorisierungen Turbomotoren sind. Optisch ähneln F30-Fahrzeuge dem Vorreiter, sind aber auch inspiriert von der BMW 5er-Reihe. Bisher stellte sich die sechste Generation als robuste Modellreihe ohne typische oder regelmäßig auftretende Mängel heraus.

5er BMW

Seit fast fünf Jahrzehnten sind Modelle der BMW 5er-Reihe erwerbbar. Der 5er befindet sich bereits in der siebten Generation und beweist damit dauerhafte Stärke auf dem Automobilmarkt.

 

E60: Motordefekte am Diesel

Beim E60 handelt es sich um die fünfte Generation der 5er-Reihe. Der E60 ist, genau wie seine Vorgänger, eine starke und schicke Limousine mit sportlichen Zügen. Bei diesem Modell gibt es allerdings ein immer wieder auftretendes Problem bei eingebauten Dieselmotoren. Bei einzelnen Tests fiel der Turbolader immer wieder aus. Langfristig kann ein Mangel dieser Art zu einem Motorschaden führen. Bei den Dieselvarianten des Modells wurde außerdem kritisiert, dass der Partikelfilter ungewohnt häufig ausgewechselt werden muss. Da dieser Eingriff nur von BMW selbst gemacht wird, beschwerten sich einige Kunden über zu häufig anfallende, relativ hohe Kosten. Dazu kamen bei den Modellen der ersten Baujahre zwischen 2003 und 2005 Defekte an der Elektronik hinzu. Bei einigen Modellen mussten Steuergeräte ausgetauscht oder sogar komplett neu programmiert werden. Bei den meisten Problemen handelt es sich aber um reine „Startschwierigkeiten“ der Modellreihe, welche über die Jahre hinweg behoben wurden.

 

F10: Vermehrte Schwächen bei Diesel-Fahrzeugen

Der F10 ist der Nachfolger des E60 und wurde zwischen 2010 und 2017 gebaut. Grundsätzlich überzeugt BMW auch hier mit starken Modellen der Oberklasse, einer großen Vielfalt an Motoren und einem innovativ entwickelten System mit diversen Fahrerassistenzfunktionen. Auch bei diesem Modell der 5er-Reihe gab es jedoch zwischenzeitlich immer wieder auftretende Probleme mit einigen Dieselmotoren. BMW musste diverse Vierzylinder-Diesel zurückrufen lassen, da es Defekte an der Abgasrückführung gab und einige Fahrzeuge in Brand gerieten. Hauptsächlich betroffen war hier der 520d mit N47-Motor aus den Jahren 2010 bis 2014. Die Probleme bezogen sich hauptsächlich auf Modelle in Südkorea, betrafen letztlich aber auch europäische Fahrzeuge. Dazu handelte es sich hier nicht um ein allgemeingültiges Problem: Weniger als ein Prozent der F10-Modelle waren betroffen.

 

M5: Das sportlichste Modell der 5er-Reihe

Seit fast 40 Jahren produziert BMW seine Sportlimousine M5. Seit der fünften Generation im Jahre 2011 besitzt der M5 einen innovativen V8-Motor mit Doppelturbo-Aufladung und bietet eine Höchstleistung von 560 PS. Damit hat BMW die Motorleistung der Reihe über die Jahre hinweg fast verdoppelt. Typische Probleme gibt es bei dem Oberklasse-Sportwagen nicht. Motordefekte entstehen hier meist, weil die Motoren von den Fahrzeugbesitzern stark beansprucht und hohe Drehzahlen provoziert werden.

7er BMW

Die Oberklasse-Limousine der BMW 7er Reihe wird seit 1977 gebaut und befindet sich mittlerweile in der sechsten Generation. Mit der vierten Generation (E65) ab dem Jahr 2001 wurde erstmals das Bedienkonzept iDrive eingeführt. Hier gibt es mit dem E68 auch eine Variante mit Wasserstoffantrieb. Auf die vierte Generation folgte 2006 der BMW F01, designtechnisch an seine Vorgänger angelehnt. Bei dem Modell gab es bis auf einige technische Ausbesserungen keine großen Änderungen, auch die Motorleistung veränderte sich nicht enorm. Mit dem Facelift im Jahre 2012 wurden allerdings auch die Motoren überarbeitet. Es wurde ein neuer Dieselmotor mit dreifacher Aufladung eingeführt. Abgelöst wurde die Baureihe 2015 von der neuen und aktuellen Generation G11. Auffällig bei BMW 7er-Modellen ist, dass quasi nie über typische Fehler berichtet wurde. Die 7er-Reihe scheint sich demnach technisch auch langfristig stabil zu halten.

Was kostet mich eine Motorinstandsetzung bei meinem BMW?

Die Preise einer Motoreninstandsetzung eines BMWs variieren je nach Modell und Motortyp. Dazu kommt es bei einer Reparatur dieser Art darauf an, welche Einzelkomponenten verschlissen oder beschädigt sind, wie tief der Motor im Auto sitzt und wie viel Zeit die Kfz-Mechaniker aufwenden müssen. Eine Motorinstandsetzung ist in jedem Fall eine aufwendige Reparatur und bedarf geübter Hände und viel Erfahrung. Dadurch, dass der Motor das Herzstück deines BMW ist, bitten wir dich also dein Auto einem Kfz-Experten zu übergeben und nicht selbst am Motor herumzuschrauben. Rechnen musst du hier mit Kosten im mittleren bis oberen vierstelligen Bereich. Bei einigen Modellen kann eine Reparatur kostentechnisch auch in den fünfstelligen Bereich ragen. Du solltest dir also auch überlegen, ob sich eine Reparatur im Falle deines Modells noch lohnt oder ob du dein Auto eventuell lieber verkaufen möchtest. In der hier stehenden Tabelle haben wir die gängigsten BMW-Motoren und die dazugehörigen durchschnittlichen Kosten für eine Motoreninstandsetzung aufgelistet:

Kostentabelle: Preisschätzungen für die Motorinstandsetzung bei BMW-Modellen

BMW-Modelle

(Auswahl)

Motor (Beispiele)

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

1er (F20)

114i

116i

118i

120i

125i

M135i

M140i

114d

116d

118d

120d

125d

ca. 4600 €

ca. 4600 €

ca. 4600 €

ca. 4600 €

ca. 5400 €

ca. 6600 €

ca. 7200 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 5100 €

ca. 5800 €

2er (Active Tourer, F45)

216i

218i

220i

225i

216d

218d

220d

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 5400 €

ca. 5400 €

ca. 5400 €

ca. 5400 €

3er (F30)

316i

318i

320i

328i

330i

335i

340i

316d

318d

320d

325d

328d

330d

335d

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 5800 €

ca. 5800 €

ca. 6600 €

ca. 7200 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 5400 €

ca. 5800 €

ca. 6200 €

ca. 6800 €

4er (430d Gran

Coupé M Sport)

418i

420i

428i

430i

435i

440i

M4

418d

420d

425d

430d

435d xDrive

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 5800 €

ca. 6200 €

ca. 6800 €

ca. 7200 €

ca. 12000 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 5400 €

ca. 6200 €

ca. 6800 €

5er (F10)

520i

523i

528i

530i

535i

550i

M5

518d

520d

525d

530d

535d

M550d xDrive

ca. 5100 €

ca. 5400 €

ca. 5400 €

ca. 5800 €

ca. 6200 €

ca. 13500 €

ca. 15500 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 5400 €

ca. 5800 €

ca. 6200 €

ca. 6800 €

6er (F13)

640i

650i

M6

Alpina B6

640d

ca. 7200 €

ca. 8400 €

ca. 15500 €

ca. 18000 €

ca. 6800 €

7er (F01)

730i

740i

745e

750i

M760Li

Alpina B7

725d

730d

740d

750d

ca. 6400 €

ca. 6800 €

ca. 6800 €

ca. 7800 €

ca. 13800 €

ca. 18000 €

ca. 6100 €

ca. 6100 €

ca. 6800 €

ca. 7800 €

6er (F12)

650i xDrive

M6

ca. 12800 €

ca. 15500 €

BMW-Modelle

(Auswahl)

1er (F20)
Motor (Beispiele)

114i

116i

118i

120i

125i

M135i

M140i

114d

116d

118d

120d

125d

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

ca. 4600 €

ca. 4600 €

ca. 4600 €

ca. 4600 €

ca. 5400 €

ca. 6600 €

ca. 7200 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 5100 €

ca. 5800 €

BMW-Modelle

(Auswahl)

2er (Active Tourer, F45)
Motor (Beispiele)

216i

218i

220i

225i

216d

218d

220d

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 5400 €

ca. 5400 €

ca. 5400 €

ca. 5400 €

BMW-Modelle

(Auswahl)

3er (F30)
Motor (Beispiele)

316i

318i

320i

328i

330i

335i

340i

316d

318d

320d

325d

328d

330d

335d

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 5800 €

ca. 5800 €

ca. 6600 €

ca. 7200 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 5400 €

ca. 5800 €

ca. 6200 €

ca. 6800 €

BMW-Modelle

(Auswahl)

4er (430d Gran

Coupé M Sport)

Motor (Beispiele)

418i

420i

428i

430i

435i

440i

M4

418d

420d

425d

430d

435d xDrive

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 5800 €

ca. 6200 €

ca. 6800 €

ca. 7200 €

ca. 12000 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 5400 €

ca. 6200 €

ca. 6800 €

BMW-Modelle

(Auswahl)

5er (F10)
Motor (Beispiele)

520i

523i

528i

530i

535i

550i

M5

518d

520d

525d

530d

535d

M550d xDrive

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

ca. 5100 €

ca. 5400 €

ca. 5400 €

ca. 5800 €

ca. 6200 €

ca. 13500 €

ca. 15500 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 5400 €

ca. 5800 €

ca. 6200 €

ca. 6800 €

BMW-Modelle

(Auswahl)

6er (F13)
Motor (Beispiele)

640i

650i

M6

Alpina B6

640d

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

ca. 7200 €

ca. 8400 €

ca. 15500 €

ca. 18000 €

ca. 6800 €

BMW-Modelle

(Auswahl)

7er (F01)
Motor (Beispiele)

730i

740i

745e

750i

M760Li

Alpina B7

725d

730d

740d

750d

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

ca. 6400 €

ca. 6800 €

ca. 6800 €

ca. 7800 €

ca. 13800 €

ca. 18000 €

ca. 6100 €

ca. 6100 €

ca. 6800 €

ca. 7800 €

BMW-Modelle

(Auswahl)

6er (F12)
Motor (Beispiele)

650i xDrive

M6

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

ca. 12800 €

ca. 15500 €

Marcel expert tip

Tipp von unserem Kfz-Meister Marcel

“Um deinen BMW-Motor zu schonen, solltest du immer darauf achten, dass der Motor erst die Betriebstemperatur erreicht, bevor du ihm höhere Drehzahlen abverlangst.”

Weitere Services

VIDEO ANSEHEN
Wie Caroobi funktioniert
Wie Caroobi funktioniert

Weitere Services

Dein Werkstattservice
143 Bewertungen

DEUTSCHLANDWEITER SERVICE 

caroobi verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Hierzu zählen: sicherheitsrelevante und Tracking-Cookies, Cookies von sozialen Netzwerken und Werbeplattformen für personalisierte caroobi Angebote. Diese werden bei Betreten der Seite gesetzt. Für einen erweiterten Abgleich der Kundendaten mit sozialen Medien und Suchmaschinen und somit weiterer Personalisierung unserer Werbeinhalte außerhalb unserer Website benötigen wir Ihre Zustimmung. Weitere Informationen zum erweiterten Abgleich, die Cookie-Einstellungen als auch die Möglichkeit des Widerrufs mit Wirkung für die Zukunft finden Sie hier.