Motoreninstandsetzung Hyundai

Motorschäden lassen sich nicht immer vorbeugen und wenn Sie vorkommen, sind sie oft eine Hiobsbotschaft für die betroffenen Autofahrer. Wenn es deinen Hyundai erwischt hat, hilft meist nur eine Motoreninstandsetzung, um dein Fahrzeug wieder fahrtüchtig zu machen.

Abgasanlage
Achsvermessung
Anhängerkupplung
Austausch Automatikgetriebe
Austausch Dieselpartikelfilter
Austausch DSG
Austausch Fahrwerksfeder
Austausch Getriebe
Austausch Lichtmaschine
Austausch Motor
Austausch Querlenker
Austausch Radaufhängung
Austausch Radlager
Austausch Stabilisator
Austausch Steuerkette
Austausch Stoßdämpfer
Austausch Turbolader
Austausch Zahnriemen
Bremsenservice
Caroobi Inspektion
Chiptuning
Diagnose
Einspritzdüsen Wechsel
Fahrwerk Reparatur
Fahrwerkscheck
Folierung
Frühjahrscheck
Getriebe (Austauschteil Generalüberholt)
Getriebe (Austauschteil)
Getriebeinstandsetzung
Getriebeölwechsel
Getriebereparatur
Getriebereparatur Automatik
Getriebereparatur DSG
Getriebespülung
Getriebewechsel ZF
Hinterachsdifferential Instandsetzung
HU & AU
Inspektion nach Herstellervorgaben
Katalysator wechseln
Klimaservice
Kupplung wechseln
Kupplungsreparatur
Lackierung
Lichtcheck
Motor (Austauschteil Generalüberholt)
Motor (Austauschteil)
Motor Reparatur
Motorinstandsetzung
Motorölwechsel (inkl. Filter)
Nachrüstung Dieselpartikelfilter
Reinigung Dieselpartikelfilter
Reparatur Kolben
Reparatur Kurbelwelle
Reparatur Nockenwelle
Reparatur Zylinderkopf
Scheibentönung
Sicherheitscheck
Standheizung
Standheizung Nachrüstung
Stossdämpfer
Turbolader (Austauschteil Gebraucht)
Turbolader (Originalteil Austauschteil)
Turbolader Reparatur
Unfallinstandsetzung
Urlaubscheck
Verteilergetriebe Instandsetzung
Wintercheck
ZF Getriebereparatur
Zylinderkopfdichtung wechseln
Audi
BMW
Ford
Mercedes
Opel
Skoda
Toyota
Volkswagen
ABARTH
ALPINE
Alfa Romeo
Alpina
Aston Martin
Bentley
Bugatti
CADILLAC
Chevrolet
Chrysler
Citroën
Dacia
Daihatsu
Daimler
Dodge
Ferrari
Fiat
Honda
Humbaur
Hummer
Hyundai
Isuzu
Iveco
Jaguar
Jeep
Kia
Lada
Lamborghini
Lancia
Land Rover
Lexus
Lotus
MG
MINI
Maserati
Maybach
Mazda
McLaren
Mitsubishi
Nissan
Peugeot
Porsche
Renault
Rolls-Royce
Rover
Saab
Seat
Smart
Subaru
Suzuki
Tesla
Trabant
Triumph
Vauxhall
Volvo
Wartburg
Weiter Zu meinem Preis
SEO Badges

Motorschäden lassen sich nicht immer vorbeugen und wenn Sie vorkommen, sind sie oft eine Hiobsbotschaft für die betroffenen Autofahrer. Wenn es deinen Hyundai erwischt hat, hilft meist nur eine Motoreninstandsetzung, um dein Fahrzeug wieder fahrtüchtig zu machen.

Damit du direkt den richtigen Motor-Spezialisten in deiner Nähe findest, nimmt dir caroobi die langwierige Suche und die Vergleichsarbeit ab. Wir greifen auf ein Netzwerk aus über 750 geprüften Meisterwerkstätten zurück und können dir sofort sagen, welche in deiner Nähe die richtige für deinen Hyundai ist. Sobald du deine Fahrzeugdaten auf dieser Seite eingetragen hast, stellen wir den Kontakt her und sorgen so dafür, dass du ganz einfach deinen Termin in unserer Partnerwerkstatt buchst.

Deutschlandweit mehr als 400 Werkstätte
  • 750 Meisterwerkstätten in Deutschland
  • Entspannte Online-Abwicklung
  • Instandsetzung aller Hyundai-Modelle
  • Erfahrene Kfz-Meister in Fachwerkstätten

Motoreninstandsetzung von Hyundai-Motoren

Wenn es bei deinem Hyundai ein Problem am Motor gibt, ist es wichtig, schnell zu handeln. Wir von caroobi finden garantiert die perfekte Werkstatt für deine Reparatur. Wir erklären dir hier, auf welche Symptome du bei einem Defekt achten musst, was für Besonderheiten die einzelnen Hyundai-Modelle aufweisen und wie viel dich eine Motoreninstandsetzung kostet.

Motoreninstandsetzung Hyundai

Anzeichen für einen Schaden an deinem Hyundai-Motor

Ein Motorschaden zeigt sich nicht erst mit dem Totalausfall des Motors. Viele Anzeichen treten bereits früh auf und werden in vielen Fällen ignoriert oder als Fehler abgetan. Um einen großen Defekt zu vermeiden, ist es wichtig, bereits frühzeitig auf potenzielle Symptome zu achten:

 

  • Probleme mit der Zündung

  • Schwächer werdende Motorleistung

  • Geräuschentwicklung aus dem Motorraum (Knacken, Rasseln, Rattern)

  • Überhitzung des Motors

  • Anhaltender Geruch nach Kraftstoff

  • Starker Ölverbrauch oder -verlust

  • Weißer oder blauer Rauch aus dem Auspuff

  • Verschmutztes Motoröl (beispielsweise durch Metallspäne)

  • Weiße Schaumbildung auf der Innenseite des Öldeckels

  • Kühlwasserverlust
     

Aus kleinen Defekten werden schnell große. Bei fehlender Schmierung durch Ölmangel kann es beispielsweise schnell passieren, dass Metallteile aufeinanderprallen und ein Motorschaden entsteht. Wenn du die genannten Symptome bei deinem Hyundai bemerkst, bitten wir dich, einen Experten zu kontaktieren und dein Auto stehen zu lassen, um größere Schäden zu vermeiden. Wenn du rechtzeitig handelst, besteht eventuell noch die Chance, dass es nicht zu einem gravierenden Schaden kommt.

Motorinstandsetzung mit caroobi: Sichere dir die beste Reparatur zum Festpreis

Bei einer Reparatur am zentralen Bestandteil des Fahrzeugs ist es wichtig, dass es in gute Hände kommt. caroobi greift auf ein sorgfältiges Partnernetzwerk aus Meisterwerkstätten zurück und findet so immer den richtigen Hyundai-Spezialisten in deiner Nähe. Sobald du deine Fahrzeugdaten eingetragen hast, stellen wir den Kontakt zur Werkstatt her und ermöglichen dir so, ganz unkompliziert deinen Termin bei einer geprüften caroobi-Partnerwerkstatt zu vereinbaren. Zusätzlich profitierst du von folgenden Vorteilen:
 

  • Über 750 Meisterwerkstätten in Deutschland

  • Entspannte Online-Abwicklung

  • Bis zu 35 % Ersparnis gegenüber Vergleichsangeboten

  • Erfahrene Kfz-Meister mit Spezialisierung

  • Instandsetzung aller Ford-Motoren

  • Höchste Qualitätsstandards und regelmäßige Kontrollen

Hyundai i30

Der Hyundai i30 ist ein Kompaktklassewagen und wird seit 2007 produziert. Die erste Generation i30 (FD) hatte auf dem Markt einen schwierigen Start mit relativ niedrigen Verkaufszahlen, wurde aber innerhalb von zwei Jahren wesentlich beliebter. Bei diesem Modell wurden über die Jahre hinweg einige Defekte gefunden. So kam es immer wieder zu gerissenen Zylinderköpfen bei Dieselmotoren und Mängeln an den Achsfedern. Im Jahre 2008 fielen defekte Kraftstoffpumpen auf. Dazu kommt, dass viele Kritiker die verfügbaren Motoren für das eigentlich sportliche Modell als zu leistungsschwach empfinden. Gerade bei Gebrauchtwagen ist es wichtig, auf bereits aufgetretene Mängel zu achten.

 

i30 GD und PD

Von 2011 bis 2017 wurde die zweite Generation i30 (GD) produziert. Auch hier sind die Basismotorisierungen verhältnismäßig schwach und wurden häufig kritisiert. Motor-Experten empfehlen, mindestens einen 1.6er-Motor zu wählen, um dem Hyundai etwas Schwung zu geben. Auch beim GD fallen typische Mängel auf. Zwischen 2012 und 2014 gab es Probleme mit entladenen Batterien. Im gleichen Zeitraum wurden mehrfach defekte Zündkerzen festgestellt. Auch Ölverlust bei Motor und Getriebe sind in einigen Inspektionen aufgefallen. Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass gerade die neueren kleinen Hyundai-Motoren stabile Aggregate sind und im Vergleich eher selten von Mängeln betroffen sind. Beim neuesten i30-Modell PD wurden bisher keine gravierenden Defekte festgestellt. Es empfiehlt sich aber, sich an die Inspektionsintervalle zu halten, da die Verschleißteile bei Hyundai-Modellen gerne pünktlich kaputt gehen.

Hyundai ix35 und Hyundai Tucson

Der Hyundai ix35 ist ein Kompakt-SUV und wird offiziell seit 2004 gebaut. Zu diesem Zeitpunkt wurde er allerdings noch mit dem Namen Hyundai Tucson vertrieben. In Deutschland wird er mit fünf verschiedenen Motoren angeboten. Der ix35 schlägt sich in Sachen Pannenanfälligkeit und Mangelquote grundsätzlich gut. Zwischenzeitlich gab es allerdings auch bei ihm einige Probleme. Bei Fahrzeugen der Baujahre 2010 bis 2012 fielen defekte Anlasser auf. Zwischen 2007 und 2014 gab es immer wieder Probleme mit schwachen oder entladenen Batterien. Im Jahre 2010 gab es einen Rückruf aufgrund von defekten Vakuumpumpen der Bremskraftverstärkung. Besonders als Gebrauchtwagen war der ix35 allerdings bereits nach kurzer Zeit beliebt: Die Motoren sind standhaft und der Wagen muss selten in die Werkstatt.

 

Seit 2015 gibt es ein neues Tucson-Modell, welches wiederum den ix35 ablöst. Der neue Tucson überzeugt mit moderner Technik und sauberem Fahrwerk. Kritisiert wird hier vor allem der Verbrauch: Der SUV schluckt ziemlich viel Kraftstoff. Dieselmotoren verbrauchen hier weniger als Benziner. Trotzdem ist der neue Hyundai-Geländewagen besonders im Preis-Leistungs-verhältnis eine gute Wahl und zeigt sich bisher mängelfrei.

Hyundai i40

Seit 2011 gibt es auch den Hyundai i40, ein Modell aus dem Mittelklasse-Bereich. An dem i40 gibt es bisher nichts zu beanstanden. Die relativ kleinen Motoren sind sehr solide und auch langfristig standhaft. Auch in Sachen Kupplung und Getriebe gibt es keine häufig auftretenden Defekte. Teilweise hat der i40 nach langer Reise ein kleines Problem mit Rost, welches aber nicht drastisch ist und bei der Konkurrenz ebenfalls vorkommt. Das Einzige, was wirklich auffällt, ist ein Problem, welches sich durch fast alle Hyundai-Modelle zieht: Die Batterien schwächeln oder entladen verhältnismäßig schnell.

Hyundai Santa Fé

Der Hyundai Santa Fé ist ein seit dem Jahre 2000 produzierter SUV, der etwas größer ist als sein Bruder Tucson/ix35. Der Typ SM wurde bis 2006 gebaut und hat mit bis zu 3,5-Liter-Motoren deutlich größere Aggregate als der kleiner SUV. Größer heißt hier nicht unbedingt besser: Während die kleinen Hyundai-Motoren meist mit Langlebigkeit überzeugen, gab es bei den größeren Aggregaten deutlich mehr Motorschäden.

 

Sein Nachfolger war der Typ CM, welcher bis 2012 produziert wurde. Bei der zweiten Generation wird vor allem kritisiert, dass der Motor nicht mit einem Rußfilter ausgestattet ist. Wie bei vielen Hyundai-Fahrzeugen gibt es auch beim Typ CM das Problem brüchiger Achsen. Dazu fallen teilweise undichte Stellen bei den Kraftstoffanlagen und verschlissene Bremsleitungen auf.

 

Santa Fé DM und TM

Die dritte Generation des Santa Fé (DM) war bis 2012 auf dem Markt. Er überzeugt vor allem mit dauerhaft stabilen Dieselmotoren. Einige Besitzer sprechen beim DM von Kühlwasserverlust und Problemen am Anlasser. Allerdings handelt es sich hier nicht um große Defekte oder Rückrufaktionen. Der nochmal gewachsene Santa Fé TM ist die vierte Generation (2018) und rollt bisher fehlerfrei über die Straßen.

Motorschaden vorbeugen: Wie schütze ich meinen Hyundai-Motor?

Natürlich hat ein Motorschaden oft einen technischen Ursprung. In diesem Fall ist es schwierig, sich vorbeugend zu verhalten. Allerdings kommen viele Defekte nicht von ungefähr. Hier sind ein paar Tipps für ein längeres Motorleben:
 

  • Halte dich an dich Inspektionsintervalle. Ein regelmäßiger Öl- und Kühlwasserwechsel, eine allgemeine Durchsicht und die Sichtung von Verschleißteilen verlängert meist automatisch die Lebenszeit des Motors. Bring deinen Hyundai also regelmäßig nach Herstellervorschrift in eine Fachwerkstatt.

  • Vermeide hohe Drehzahlen. Du solltest sorgsam mit deinem Motor umgehen und versuchen, ihn zu schonen, indem du angemessen fährst und sinnvoll schaltest.

  • Versuche, weniger Kurzstrecken zu fahren. Bei kurzen Fahrten wird der Motor oft nicht richtig warm. Langfristig kann der Motor von zu häufig vorkommenden Kurzstrecken beschädigt werden.

  • Beachte bereits kleine Auffälligkeiten. Wie bereits erwähnt können auch irrelevant scheinende Komponenten den Motor angreifen, wenn sie beschädigt oder verschlissen sind. Achte demnach auch auf eine aufblinkende Kontrollleuchte und ziehe einen Kfz-Experten zu Rate.

Wie hoch sind die Kosten für die Motoreninstandsetzung meines Hyundais?

Eine Motoreninstandsetzung ist in jedem Fall nicht die günstigste Reparatur. Neben Ersatzteilen für verschlissene Komponenten müssen auch die Kosten für den Service eingerechnet werden. Eine Instandsetzung beansprucht oft viel Zeit und ist mit großem Aufwand verbunden. Du solltest hier mit Kosten im mittleren zweistelligen Bereich rechnen – in einigen Fällen kann es auch teurer werden. Du findest hier eine Liste mit den häufigst eingebauten Hyundai-Motoren und den zugehörigen Kostenschätzungen für eine Instandsetzung.

Kostentabelle: Preisschätzungen für die Motoreninstandsetzung bei Hyundai-Modellen

Hyundai-Modelle

(Auswahl)

Motoren (Beispiele)

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

i20

1.0 Kappa T-GDI

1.2 Kappa

1.4 Gamma

1.6 Gamma

1.1 U-Line CRDi

1.4 U-Line CRDi

1.6 U-Line CRDi

ca. 4600 €

ca. 4600 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

i30

1.4

1.6 Gamma

1.6 Gamma GDI

1.4 CRDi

1.6 CRDi U2

ca. 4600 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ix35

1.6 Gamma

2.0 Theta II

2.0 Nu MPi

1.7 U-Line D4FD CRDi

2.0 R-Line CRDi

ca. 4800 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 4800 €

ca. 5100 €

Santa Fé

2.4 Theta II

2.0 VM Motori CRDi

2.2 CRDi VGT

ca. 5400 €

ca. 5100 €

ca. 5400 €

Sonata

2.0 4G63

2.4 4G64

2.4 Sirius

ca. 4800 €

ca. 5100 €

ca. 5400 €

Tucson

1.6 Gamma

1.7 U-Line CRDi

2.0 R-Line CRDi

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 5100 €

Hyundai-Modelle

(Auswahl)

i20
Motoren (Beispiele)

1.0 Kappa T-GDI

1.2 Kappa

1.4 Gamma

1.6 Gamma

1.1 U-Line CRDi

1.4 U-Line CRDi

1.6 U-Line CRDi

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

ca. 4600 €

ca. 4600 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

Hyundai-Modelle

(Auswahl)

i30
Motoren (Beispiele)

1.4

1.6 Gamma

1.6 Gamma GDI

1.4 CRDi

1.6 CRDi U2

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

ca. 4600 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 4800 €

Hyundai-Modelle

(Auswahl)

ix35
Motoren (Beispiele)

1.6 Gamma

2.0 Theta II

2.0 Nu MPi

1.7 U-Line D4FD CRDi

2.0 R-Line CRDi

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

ca. 4800 €

ca. 5100 €

ca. 5100 €

ca. 4800 €

ca. 5100 €

Hyundai-Modelle

(Auswahl)

Santa Fé
Motoren (Beispiele)

2.4 Theta II

2.0 VM Motori CRDi

2.2 CRDi VGT

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

ca. 5400 €

ca. 5100 €

ca. 5400 €

Hyundai-Modelle

(Auswahl)

Sonata
Motoren (Beispiele)

2.0 4G63

2.4 4G64

2.4 Sirius

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

ca. 4800 €

ca. 5100 €

ca. 5400 €

Hyundai-Modelle

(Auswahl)

Tucson
Motoren (Beispiele)

1.6 Gamma

1.7 U-Line CRDi

2.0 R-Line CRDi

Geschätzte Kosten

für die

Motoreninstandsetzung

ca. 4800 €

ca. 4800 €

ca. 5100 €

Marcel expert tip

Tipp von unserem Kfz-Meister Marcel

“Am besten hältst du dich gleich zu Beginn an die Prüfintervalle für deinen Hyundai. Auf diese Weise beugst du unerwünschten Defekten oft vor.”

Weitere Services

VIDEO ANSEHEN
Wie Caroobi funktioniert
Wie Caroobi funktioniert

Weitere Services

Dein Werkstattservice
138 Bewertungen

DEUTSCHLANDWEITER SERVICE 

caroobi verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Hierzu zählen: sicherheitsrelevante und Tracking-Cookies, Cookies von sozialen Netzwerken und Werbeplattformen für personalisierte caroobi Angebote. Diese werden bei Betreten der Seite gesetzt. Für einen erweiterten Abgleich der Kundendaten mit sozialen Medien und Suchmaschinen und somit weiterer Personalisierung unserer Werbeinhalte außerhalb unserer Website benötigen wir Ihre Zustimmung. Weitere Informationen zum erweiterten Abgleich, die Cookie-Einstellungen als auch die Möglichkeit des Widerrufs mit Wirkung für die Zukunft finden Sie hier.