Bremsbeläge wechseln

Bremsbeläge müssen so einiges aushalten. Allein im Laufe eine Autofahrt bremst du unzählige Male. Wegen der hohen Abnutzung empfehlen Hersteller, dieses besonders sicherheitsrelevante Teil rechtzeitig auszutauschen.

Abgasanlage
Achsvermessung
Anhängerkupplung
Austausch Automatikgetriebe
Austausch Dieselpartikelfilter
Austausch DSG
Austausch Fahrwerksfeder
Austausch Getriebe
Austausch Lichtmaschine
Austausch Motor
Austausch Querlenker
Austausch Radaufhängung
Austausch Radlager
Austausch Stabilisator
Austausch Steuerkette
Austausch Stoßdämpfer
Austausch Turbolader
Austausch Zahnriemen
Bremsenservice
Caroobi Inspektion
Chiptuning
Diagnose
Einspritzdüsen Wechsel
Fahrwerk Reparatur
Fahrwerkscheck
Folierung
Frühjahrscheck
Getriebe (Austauschteil Generalüberholt)
Getriebe (Austauschteil)
Getriebeinstandsetzung
Getriebeölwechsel
Getriebereparatur
Getriebereparatur Automatik
Getriebereparatur DSG
Getriebespülung
Getriebewechsel ZF
Hinterachsdifferential Instandsetzung
HU & AU
Inspektion nach Herstellervorgaben
Katalysator wechseln
Klimaservice
Kupplung wechseln
Kupplungsreparatur
Lackierung
Lichtcheck
Motor (Austauschteil Generalüberholt)
Motor (Austauschteil)
Motor Reparatur
Motorinstandsetzung
Motorölwechsel (inkl. Filter)
Nachrüstung Dieselpartikelfilter
Reinigung Dieselpartikelfilter
Reparatur Kolben
Reparatur Kurbelwelle
Reparatur Nockenwelle
Reparatur Zylinderkopf
Scheibentönung
Sicherheitscheck
Standheizung
Standheizung Nachrüstung
Stossdämpfer
Turbolader (Austauschteil Gebraucht)
Turbolader (Originalteil Austauschteil)
Turbolader Reparatur
Unfallinstandsetzung
Urlaubscheck
Verteilergetriebe Instandsetzung
Wintercheck
ZF Getriebereparatur
Zylinderkopfdichtung wechseln
Audi
BMW
Ford
Mercedes
Opel
Skoda
Toyota
Volkswagen
ABARTH
ALPINE
Alfa Romeo
Alpina
Aston Martin
Bentley
Bugatti
CADILLAC
Chevrolet
Chrysler
Citroën
Dacia
Daihatsu
Daimler
Dodge
Ferrari
Fiat
Honda
Humbaur
Hummer
Hyundai
Isuzu
Iveco
Jaguar
Jeep
Kia
Lada
Lamborghini
Lancia
Land Rover
Lexus
Lotus
MG
MINI
Maserati
Maybach
Mazda
McLaren
Mitsubishi
Nissan
Peugeot
Porsche
Renault
Rolls-Royce
Rover
Saab
Seat
Smart
Subaru
Suzuki
Tesla
Trabant
Triumph
Vauxhall
Volvo
Wartburg
Weiter Zu meinem Preis
SEO Badges

Bremsbeläge müssen so einiges aushalten. Allein im Laufe eine Autofahrt bremst du unzählige Male. Wegen der hohen Abnutzung empfehlen Hersteller, dieses besonders sicherheitsrelevante Teil rechtzeitig auszutauschen.

Da Bremsprobleme immer schnellstmöglich behoben werden müssen, findet caroobi sofort die richtige Werkstatt für dich. Unser Partnernetzwerk umfasst mehr als 750 Meisterwerkstätten deutschlandweit und gibt uns so die Möglichkeit, einen Spezialisten direkt in deiner Nähe zu finden und den Kontakt herzustellen. So musst du dich erst gar nicht mit einer langen Werkstattsuche auseinandersetzen, sondern vereinbarst direkt deinen Termin in einer geprüften caroobi-Partnerwerkstatt. Gib dazu einfach unverbindlich deine Fahrzeugdaten (inkl. FIN) auf dieser ein!

Deutschlandweit mehr als 400 Werkstätte
  • Alle Marken, alle Modelle
  • Regelmäßige Qualitätssicherungen
  • Mehr als 750 Werkstätten bundesweit
  • Meister der Kfz-Innung

Bremsbeläge mit caroobi-Service wechseln

Bremsbeläge sind Verschleißteile, die regelmäßig gewechselt werden müssen, um eine sichere Autofahrt zu garantieren. Bei caroobi bist du mit all deinen Fragen rund um die Bremsbeläge genau richtig.

Bremsbeläge wechseln

Verschleiß der Bremsbeläge

Beim Bremsvorgang können Temperaturen von 800 °C erreicht werden. Da der Bremsbelag aus weicherem Material als die Bremsscheibe besteht, kommt es über Zeit unweigerlich zu einem gewissen Abrieb, der je nach Fahrstil variiert.

Was sind Bremsklötze und Bremsbeläge?

Ein Bremsklotz besteht aus Bremsbelag und Trägerplatte, die früher noch unabhängig voneinander gewechselt werden konnten, d. h. man konnte einen neuen Bremsbelag auf die Trägerplatte ziehen. Da dies nicht mehr der Fall ist, werden Bremsbeläge und Bremsklötze heutzutage in der Regel synonym verwendet.

 

Fast alle Fahrzeuge sind auf der Vorderachse mit Scheibenbremsen bestückt, über die der Bremssattel am Radträger befestigt ist. Bei der Betätigung des Bremspedals werden die Bremsklötze mit hohem Druck an die Bremsscheiben gepresst, was den Bremsvorgang einleitet.

Bremsbeläge wechseln lassen: Mit caroobi in die beste Werkstatt

Wir bei caroobi wissen, wie nervenaufreibend die Suche nach der richtigen Werkstatt sein kann – insbesondere dann, wenn man täglich auf sein Auto angewiesen ist. Wir nehmen dir die Arbeit ab und finden sofort den richtigen Spezialisten direkt in deiner Nähe. Da wir auf ein Netzwerk mit über 750 sorgfältig ausgewählten Meisterwerkstätten zurückgreifen, können wir schnell den Kontakt zu einem Partner in deiner Umgebung herstellen und so dafür sorgen, dass du ganz einfach deinen Termin in einer zuverlässigen Fachwerkstatt vereinbarst. Gib dazu einfach deine Fahrzeugdaten in unsere Maske ein und halte am besten deine FIN bereit, sodass dir die Werkstatt bereits beim ersten Gespräch genauere Infos bezüglich der Wechselkosten und des Ablaufs geben könne. Zusätzlich profitierst du so von folgenden caroobi-Vorteilen:

 

  • 750 caroobi-Meisterwerkstätten deutschlandweit

  • Erfahrene Bremsen-Spezialisten

  • TÜV-zertifizierter Service für alle Marken und Modelle

  • Bis zu 35 % Ersparnis, da wir alle Ersatzteile direkt vom Hersteller beziehen

  • Regelmäßige Qualitätskontrollen

  • Keine eigene Werkstattsuche

  • 12 Monate Gewährleistung


Für den Austausch der Bremsbeläge an einem Mittelklasse-Wagen solltest du pro Achse mit etwa 150 € – 180 € rechnen.

Bremsbeläge wechseln lassen und sicher fahren

Bremsen sind essentiell für eine reibungslose Autofahrt. Regelmäßige Kontrolle der Bestandteile ist dabei ein Muss. Besonders die Bremsbeläge können, abhängig von der individuellen Fahrweise, schnell in Mitleidenschaft gezogen werden und eines Wechsels bedürfen. Deshalb empfehlen Kfz-Experten eine halbjährliche Überprüfung der Beläge. Folgende Symptome könnten auf einen nötigen Tausch hinweisen:

 

●   Nachlassende Wirkung der Bremsen

●   Quietschende, reibende oder schleifende Geräusche beim Bremsen

●   Stärke der Bremsbeläge hat sehr stark abgenommen

●   Rillen auf den Bremsscheiben

●   Bremsbelagverschleißanzeige leuchtet auf (bei moderneren Autos)

 

Geübte Fahrer können relativ gut einschätzen, wann ihr Auto neue Bremsbeläge benötigt. Du kannst damit rechnen, dass die Bremsbeläge etwa nach 50.000 km bis 60.000 km zurückgelegter Fahrstrecke erneuert werden sollten. Je nach Fahrweise müssen sie natürlich auch bereits nach 10.000 km oder erst nach 100.000 km gewechselt werden. Wichtig ist, beim Wechsel der Bremsbeläge vor allen Dingen auf die Qualität zu achten und den Austausch am besten von einer Fachwerkstatt durchführen zu lassen.

So werden Bremsbeläge gewechselt

Das Fahrzeug wird auf eine Hebebühne gefahren und anschließend angehoben. Durch die Demontage der Räder erreicht man die Bremsanlage, an der einige Bestandteile gelöst werden. Anschließend wird der Bremskolben des Bremssattels zurückgestellt, woraufhin die Bremsbeläge ausgewechselt werden können. Die Bremsbeläge werden pro Achse gewechselt, da es andernfalls hochgefährlich werden kann, falls es auf einer Achse zu ungleichen Bremswirkungen kommt.

Weitere Services

VIDEO ANSEHEN
Wie Caroobi funktioniert
Wie Caroobi funktioniert

Weitere Services

Dein Werkstattservice
129 Bewertungen

DEUTSCHLANDWEITER SERVICE 

caroobi verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Hierzu zählen: sicherheitsrelevante und Tracking-Cookies, Cookies von sozialen Netzwerken und Werbeplattformen für personalisierte caroobi Angebote. Diese werden bei Betreten der Seite gesetzt. Für einen erweiterten Abgleich der Kundendaten mit sozialen Medien und Suchmaschinen und somit weiterer Personalisierung unserer Werbeinhalte außerhalb unserer Website benötigen wir Ihre Zustimmung. Weitere Informationen zum erweiterten Abgleich, die Cookie-Einstellungen als auch die Möglichkeit des Widerrufs mit Wirkung für die Zukunft finden Sie hier.